News

"No Man's Sky": Enttäuschte Gamer erhalten Geld zurück

"No Man's Sky" kommt nicht bei jedem Gamer gut an.
"No Man's Sky" kommt nicht bei jedem Gamer gut an. (©Hello Games 2016)

Was für ein Desaster: Das lang ersehnte Game "No Man's Sky" erwies sich bereits kurz nach Release als ziemlicher Flop. Neuesten Berichten zufolge erhalten unzufriedene PS4- und PC-Spieler nun ihr Geld zurück – allerdings unter nicht ganz eindeutigen Bedingungen.

Innerhalb von zwei Wochen hat sich die aktive Zahl der "No Man's Sky"-Spieler um sage und schreibe 90 Prozent verringert, wie Game Rant schreibt. Doch nicht nur damit muss sich Spielehersteller Hello Games derzeit herumschlagen: Laut einigen Reddit-Posts sowie Forenbeiträgen auf NeoGaF, haben einige Käufer nun ihr Geld zurückverlangt – mit Erfolg.

Unterschiedliche Richtlinien für Rückgabe

Das erstaunt ein wenig, immerhin haben Plattformen wie Steam klare Richtlinien. So kann eine Rückerstattung eigentlich nur innerhalb von 14 Tagen erfolgen und die Spieldauer darf keine zwei Stunden überschreiten. Die Beiträge auf Reddit und Co. zeigen allerdings, dass einige Käufer auch trotz Spielzeiten von über 72 Stunden ihr Geld zurückerhalten haben.

Auf anderen Plattformen ist es nicht ganz so streng: Wer beispielsweise "No Man's Sky" auf GOG erworben hat, dem bleibt eine Frist von immerhin 30 Tagen. Und selbst danach macht der Support noch Ausnahmen. PS4-Spieler berichteten ebenfalls von erfolgten Rückerstattungen. Das Gerücht, dass man später das Spiel für die Konsole nicht erneut kaufen könne, bestätigte sich nicht. Ein Spieler fragte den PSN-Support und der dementierte diese Behauptung.

Hello Games reagiert mit Patch

Um nicht noch mehr Spieler zu vergraulen, arbeitet Hello Games derzeit an Patch 1.06 für "No Man's Sky". Dieser soll einige Änderungen am Gameplay beinhalten sowie die Stabilität des Spiels verbessern.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben