News

Nokia 5.1, Nokia 3.1 & Nokia 2.1: Neue Einsteiger-Handys vorgestellt

Nokia hat die neuen Einsteiger-Smartphones Nokia 5.1, Nokia 3.1 und Nokia 2.1 vorgestellt. Zwei der Smartphones gehören zum Android-One-Programm und eines läuft mit Android Go. Die günstigen Handys erhalten zwei Jahre lang Systemupdates und drei Jahre lang Sicherheitsupdates.

Nokia 5.1: Top-Einsteiger für 190 Euro

 Das Nokia 5.1 ist das leistungsstärkste Modell von Nokias Einsteiger-Smartphones. fullscreen
Das Nokia 5.1 ist das leistungsstärkste Modell von Nokias Einsteiger-Smartphones. (©HMD Global 2018)

Das Nokia 5.1 ist laut Pressemitteilung das stärkste Gerät des Trios. Es bietet ein 5,5 Zoll großes 18:9-Display mit einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixeln. Das Unibody-Gehäuse ist aus dem stabilen Aluminium der Serie 6000 gefertigt und der Octa-Core-Prozessor MediaTek 6755S ist um 40 Prozent leistungsfähiger als der des Vorgängers. Auf der Rückseite ist eine 16-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Blitz angebracht, während die Selfie-Kamera mit 8 Megapixeln auflöst.

Ein Kopfhöreranschluss ist auch an Bord und Micro-USB dient für die Stromversorgung. Der Akku hat eine Kapazität von 2970 mAh. Es wird zwei Modelle geben: Ein Modell bietet 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB erweiterbaren internen Speicher und das andere 3 GB RAM und 32 GB erweiterbaren Speicher. Als Farben stehen anfangs Kupfer und Blau zur Auswahl, ein paar Wochen späte erscheint ein schwarzes Modell. Das Nokia 5.1 kommt im Juli für 190 Euro auf den Markt.

Nokia 3.1: Mittel-Einsteiger für 140 Euro

 Das Nokia 3.1 setzt ebenso auf das längliche 18:9-Format. fullscreen
Das Nokia 3.1 setzt ebenso auf das längliche 18:9-Format. (©Nokia 2018)

Das Nokia 3.1 setzt auf ein 5,2 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1440 x 720 Pixeln. Das Gehäuse besteht aus Metall, die Rückseite aber nur aus Plastik. Der Octa-Core-Prozessor MediaTek 6750 sorgt für die Leistung. Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf und die Selfie-Kamera mit 8 Megapixeln.

Neben der Version mit 3 GB / 16 GB wird auch ein Modell mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internem Speicher angeboten. Der Speicher lässt sich jeweils via microSD-Karte erweitern. Als Farben werden Blau/Kupfer, Schwarz/Chrom und Weiß/Eisen zur Auswahl stehen. Das Nokia 3.1 kommt im Juni für 140 Euro auf den Markt.

Nokia 2.1: Low-End-Einsteiger für 100 Euro

 Das Nokia 2.1 bleibt beim 16:9-Display. fullscreen
Das Nokia 2.1 bleibt beim 16:9-Display. (©Nokia 2018)

Im Gegensatz zu den anderen beiden Einsteigergeräten bleibt das Nokia 2.1 beim 16:9-Format. Das 5,5 Zoll große Display löst mit 1280 x 720 Pixeln auf und auf der Vorderseite sind Stereo-Lautsprecher angebracht. Das Gehäuse besteht aus Plastik. Der Snapdragon 425 treibt das Handy an und ist immerhin um die Hälfte schneller als der Vorgänger-Chip.

Allerdings gibt es nur 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB erweiterbaren internen Speicher. Dazu passen das sparsame Betriebssystem Android Go und die zugehörigen Apps. Eine Besonderheit ist der riesige 4000-mAh-Akku, der für zwei volle Tage Laufzeit ausreichen dürfte. Die 8-Megapixel-Hauptkamera bietet einen Autofokus und die Selfie-Kamera löst mit 5 Megapixeln auf. Als Farben werden Blau/Kupfer, Blau/Silber und Grau/Silber zur Verfügung stehen. Das Smartphone wird im Juli weltweit für 100 Euro erhältlich sein.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben