News

Nokia 8: Promo-Material zeigt randloses Display & Iris-Scanner

Nokia will mit dem Nokia 8 in der Oberklasse angreifen.
Nokia will mit dem Nokia 8 in der Oberklasse angreifen. (©Concept Creator 2017)

Das neue Flaggschiff Nokia 8 könnte mit einem randlosen Display und einem Iris-Scanner zum echten Samsung- und Apple-Schreck werden. Jetzt zeigt sich das High-End-Smartphone offenbar erstmals auf Promo-Bildern.

Neben Samsung, Apple und Google möchte auch Nokia in diesem Jahr wieder ein gehöriges Wörtchen auf dem Smartphone-Markt mitreden. Angeblich noch in diesem Monat sollen die brandneuen Mittelklasse-Geräte Nokia 5 und Nokia 6 auf den Markt kommen. Doch der Hersteller HMD Global, der für die Smartphones der Marke verantwortlich ist, hat mit dem Nokia 8 noch ein Ass im Ärmel, das im Herbst dieses Jahres erscheinen könnte. Jetzt ist das Flaggschiff möglicherweise erstmals auf einigen Fotos aufgetaucht, die laut WCCFTech auf einer chinesischen Website aufgetaucht sind.

Wie Samsung, aber anders

Zu sehen ist darauf ein Smartphone, das offenbar über ein randloses Display im 18:9-Format mit abgerundeten Ecken verfügt. Das Design scheint sich dennoch deutlich vom Samsung Galaxy S8 und anderen Geräten zu unterscheiden. An der Unterseite befindet sich ein USB-C-Stecker zum Aufladen, während der Anschluss für die Kopfhörer oben sitzt. Was aus dem Bildmaterial nicht hervorgeht, sind die Positionen für Power-Button und Lautstärkeregler.

 Ist dies das erste Bild vom Nokia 8? fullscreen
Ist dies das erste Bild vom Nokia 8? (©CNMO.com 2017)

Auch ein Fingerabdruckscanner ist auf dem Bildmaterial nicht zu sehen. Dieser könnte laut derzeitigen Gerüchten jedoch ohnehin eine untergeordnete Rolle spielen, da Nokia angeblich auf einen Iris-Scanner zum Entsperren des Smartphones setzen will. Eine ähnliche Strategie verfolgt auch Samsung beim Galaxy S8.

Kamera-Technik von Zeiss?

Im Inneren des Nokia 8 wird voraussichtlich ein Snapdragon 835 arbeiten, wie er derzeit unter anderem im HTC U11 oder im OnePlus 5 zum Einsatz kommt. Der High-End-Prozessor sollte dafür sorgen, dass sich Nokia vor den kommenden Smartphones von Samsung oder Apple nicht zu fürchten braucht. Außerdem könnte die Kamera möglicherweise von Zeiss stammen, wie CNet berichtet. Der deutsche Linsen-Spezialist hatte bereits in der Vergangenheit Kamera-Technik für Nokia-Smartphones – und später für die Lumia-Geräte von Microsoft – geliefert.

Ein Release-Datum für das Nokia 8 ist bislang ebenso wenig bekannt wie der mögliche Preis. Allerdings könnte der Launch im Spätsommer oder Herbst erfolgen. Eine gute Bühne zur Präsentation der Geräte wäre zweifellos die IFA 2017 in Berlin, die bekanntlich Anfang September ihre Tore öffnet.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben