menu

Nokia bewirbt Auto-Helligkeit seiner Smartphones – und blamiert sich

Nokia hat sich mit seiner neuen Werbeanzeige nicht mit Ruhm bekleckert.
Nokia hat sich mit seiner neuen Werbeanzeige nicht mit Ruhm bekleckert.

Dass Smartphones automatisch die passende Helligkeit für das Display unter Berücksichtigung der Lichtverhältnisse wählen, ist seit Jahren ein Standard-Feature. Nicht so offenbar für Nokia, das diese Funktion sogar bewirbt – und dabei leider keine gute Figur abgibt.

Auf Instagram hat Nokia eine etwas merkwürdige Werbeanzeige geschaltet, schreibt Android Police mit Verweis auf einen Beitrag bei Reddit. Im mittlerweile entfernten Instagram-Post rührt Nokia die Werbetrommel für die Auto-Helligkeit seiner Smartphones. An sich ein Feature, das kaum der Rede wert ist – schließlich ist die Funktion längst ein alter Hut.

Warum, Nokia?

Doch obwohl inzwischen jeder Nutzer die automatische Helligkeit kennen sollte, demonstriert Nokia das Feature in einem neuen Videoclip. Gezeigt wird, wie eine Leuchte eingeschaltet wird, woraufhin das Display des Nokia-Smartphones dunkler wird. Wird die Leuchte wieder ausgeknipst, wird auch der Bildschirm des Handys deutlich heller. Doch genau so funktioniert die Auto-Helligkeit nicht, denn das gezeigte Verhalten müsste sich genau andersherum abspielen. In dunkleren Umgebungen muss die Displayhelligkeit gesenkt, bei hellerem Umgebungslicht hingegen erhöht werden. Hohn und Spott war den Finnen daraufhin in den sozialen Netzwerken sicher.

Selbst wenn Nokia diese Basisfunktion korrekt in Szene gesetzt hätte, bliebe weiter die Frage nach dem Warum. Üblicherweise wählen Smartphone-Hersteller Alleinstellungsmerkmale für ihre Werbung aus, mit denen sie sich, in welcher Form auch immer, von der Konkurrenz unterscheiden. Das tut Nokia zwar auch ungewollt in diesem Fall, doch hinter die ganze Aktion darf dennoch ein großes Fragezeichen gesetzt werden.

via Gfycat

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Nokia

close
Bitte Suchbegriff eingeben