News

Nokia-Comeback: Smartphone-Hinweise verdichten sich

Das neue Nokia-Smartphone soll wie das Lumia 1020 eine Carl-Zeiss-Kamera besitzen.
Das neue Nokia-Smartphone soll wie das Lumia 1020 eine Carl-Zeiss-Kamera besitzen. (©CC: Flickr/Kārlis Dambrāns 2014)

Dass zumindest die Marke Nokia im Jahr 2017 ihr Comeback auf dem Smartphone-Markt feiern wird, steht seit ein paar Tagen offiziell fest. Nun gibt es auch neue Gerüchte zum kommenden Flaggschiff des Herstellers.

Welche Smartphones 2017 unter dem Namen Nokia auf den Markt kommen sollen, ist derzeit noch etwas undurchsichtig. Die Webseite The Android Soul hat nun allerdings zumindest zu einem Modell neue Infos im chinesischen sozialen Netzwerk Weibo entdeckt, mittlerweile eine sehr beliebte Quelle für Tech-Leaks. Die angeblichen Specs bestätigen dabei teilweise ältere Gerüchte zu den neuen Nokia-Smartphones.

Nokia-Comeback mit Carl-Zeiss-Kameras

Laut den Specs soll eines der Nokia-Flaggschiffe (angeblich sind insgesamt zwei in Planung) in zwei Display-Größen erscheinen. Einmal mit 5,2 Zoll und/oder einmal mit 5,5 Zoll, beide mit 2K-Auflösung. Als Chip ist der Snapdragon 820 im Gespräch, der im Vergleich zum Snapdragon 835 im nächsten Jahr allerdings schon etwas veraltet sein könnte. Die Kamera des Smartphones soll wie bei den alten Nokia-Mobiltelefonen ein Carl-Zeiss-Branding tragen. Das Gehäuse soll wasserdicht sein und aus Metall bestehen.

Am Wochenende war offiziell bekannt geworden, dass die Marke Nokia 2017 auf den Smartphone-Markt zurückkehren wird. Entwickelt und vermarktet werden die Mobiltelefone allerdings vom finnischen Unternehmen HMD Global. Auf dem MWC 2017 dürfte es weitere Infos zu den Geräten geben: HMD bestätigte seine Präsenz auf der Messe, die vom 27. Februar bis zum 2. März stattfinden wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben