News

Nokia plant offenbar Smartphone mit 5 Kameras in Duschkopf-Optik

Die Nokia Ozo hat gleich acht Linsen: Nokia könnte ein ähnliches System fürs Smartphone planen.
Die Nokia Ozo hat gleich acht Linsen: Nokia könnte ein ähnliches System fürs Smartphone planen. (©Nokia 2018)

Nokia will offenbar die Smartphone-Fotografie revolutionieren: Der finnische Hersteller plant angeblich noch für 2018 ein Mobiltelefon mit gleich fünf Kameras. Ein entsprechender Prototyp soll bereits existieren.

Mit einem Release ist jedoch frühestens Ende 2018 zu rechnen, schreibt PhoneArena unter Berufung auf das chinesische Medium  VTechgraphy. Die Information stamme aus einer Quelle, die mit Foxconns Forschungs- und Entwicklungsprogramm vertraut sei. Schon heute arbeitet Nokias Eigentümer HMD Global eng mit Auftragsfertiger Foxconn zusammen, um neue Smartphone auf den Markt zu bringen. Weiter heißt es, HMD Global habe bereits ein Smartphone mit fünf Kameras für Tests vorbereitet. Sollte Foxconn eine Möglichkeit für die Massenproduktion erkennen, könnte das innovative System noch gegen Jahresende verkauft werden.

Penta-Kamera in Nokia-Smartphone soll aussehen wie ein Duschkopf

Wir erinnern uns: Mit der VR-Kamera Nokia Ozo hat der Hersteller bereits Erfahrungen gesammelt. So besitzt Nokia Ozo unglaubliche acht Linsen, womit sie sowohl Bild als auch Ton in 3D aufnehmen kann. Zwar ist die Entwicklung mittlerweile eingestellt worden, doch ein ähnliches System in einem Smartphone klingt mehr als interessant. So soll die Penta-Kamera einen kreisförmigen Formfaktor besitzen und in der Mitte sieben Löcher haben – fünf davon für die Objektive, zwei davon für die LED-Blitze. Die ungewöhnliche Konstellation sehe letztendlich ein bisschen aus wie ein Duschkopf.

Weitere Details und mögliche Spezifikationen sind aber noch nicht überliefert. Sollte Nokia eine solche Penta-Kamera aber tatsächlich integrieren, hat diese das Potenzial, neue Maßstäbe in puncto Smartphone-Fotografie zu setzen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben