menu

Nokia stellt fünf neue Handys auf dem MWC 2019 vor

Nokia zeigt vier neue Smartphones und ein Feature Phone auf dem MWC 2019.
Nokia zeigt vier neue Smartphones und ein Feature Phone auf dem MWC 2019.

Fünf neue Handys, darunter das erste Smartphone mit fünf Kameras auf der Rückseite – das zeigt Nokia auf dem MWC 2019. HMD Global, die Firma hinter der Marke, kündigte auf seiner Pressekonferenz also nicht nur das neue Flaggschiff Nokia 9 PureView an.

HMD Global hat auf dem MWC 2019 in Barcelona fünf neue Nokia-Telefone vorgestellt – allen voran das neue Nokia 9 PureView mit Penta-Kamera und Zeiss-Optik. Darüber hinaus feierten das Nokia 4.2, das Nokia 3.2, das Nokia 1 Plus und das Nokia 210 ihre Premiere. Damit will der Hersteller möglichst jede Zielgruppen ansprechen, wie aus der Pressemitteilung hervorgeht.

Nokia 9 PureView: Das erste Smartphone mit Penta-Kamera

Highlight des neuen Nokia-Portfolios ist sicherlich das Nokia 9 PureView, das mit der weltweit ersten Fünffachkamera auf der Rückseite aufwartet. Das Flaggschiffmodell besitzt ein 5,99 Zoll großes OLED-Display mit einer QHD+-Auflösung von 1440 x 2880 Pixeln und einem integrierten Fingerabdrucksensor. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon 845 mit 6 GB RAM, der interne Speicher fasst 128 GB.

Interessantestes Feature ist aber die Kamera auf der Rückseite mit Zeiss-Optik. Drei RGB- und zwei monochrome Sensoren arbeiten hier zusammen, um Daten von insgesamt 60 Megapixeln zu einem 12-Megapixel-Foto zusammenzusetzen. Jedes Foto wird mit HDR geknipst und kann wahlweise in JPEG oder RAW gespeichert werden.

Nokia 210 & Co. für die Einsteiger- und Mittelklasse

Als absolutes Einsteigermodell gilt das Feature Phone Nokia 210, das zwar nicht als Smartphone bezeichnet wird, aber immerhin internetfähig ist. Das Nokia 1 Plus ist da schon etwas smarter aufgestellt und läuft als eines der ersten Smartphones mit der Android-Go-Version von Android 9 Pie. Darüber angesiedelt sind das Nokia 3.2 und 4.2 – die beiden Modelle bringen sogar den Google Assistant von Haus aus mit. Während sich das 3.2 mit einer Akkulaufzeit von zwei Tagen rühmt, will das 4.2 mit einer Dual-Kamera und seinem Glas-Design punkten.

Das Nokia 9 PureView wird ab Ende März für 649 Euro verfügbar sein. Das Nokia 4.2 erscheint im April für 199 Euro, das Nokia 3.2 wird ab Mai verfügbar sein, zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 159 Euro. Das Nokia 1 Plus schließlich wird ab Mitte März für 109 Euro erhältlich sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Nokia 9 PureView

close
Bitte Suchbegriff eingeben