News

Nokia will wieder eigene Smartphones auf den Markt bringen

Neue Nokia-Smartphones sollen ab 2016 verfügbar werden.
Neue Nokia-Smartphones sollen ab 2016 verfügbar werden. (©Nokia 2015)

Drei Jahre nach dem Verkauf seiner Mobil-Sparte an Microsoft möchte Nokia 2016 wieder eigene Smartphones auf den Markt bringen. Allerdings braucht der Hersteller für seine Pläne dringend einen Partner.

Nach der Übernahme von Nokias Mobiltelefon-Sparte durch Microsoft im Jahre 2013 sah es lange Zeit so aus, als würde der finnische Hersteller selbst gar keine neuen Smartphones mehr auf den Markt bringen. Doch das scheint sich nun zu ändern. Schon 2016 könnten neue Smartphones von Nokia erhältlich werden, wie Unternehmenschef Rajeev Suri nun gegenüber dem Manager Magazin erklärte. Entsprechende Gerüchte waren bereits in der Vergangenheit immer wieder aufgekommen.

Nokia-Smartphones als Lizenzbauten

Selbst herstellen möchte Nokia die neuen Geräte allerdings nicht. Die Handys sollen lediglich von den Finnen designt werden, während andere Hersteller sie in Lizenz fertigen und verkaufen könnten. Für Nokia selbst hätte dieses Modell einen entscheidenden Vorteil, da der Hersteller so einen Großteil der geschäftlichen Risiken auf andere Unternehmen auslagern könnte und nur noch die Lizenzgebühren kassieren würde. Einen Nachteil hat das Konzept allerdings auch, denn zunächst muss Nokia erst mal einen geeigneten Partner für dieses Unterfangen finden.

Das Know-how gehört jetzt Microsoft

Und noch ein weiteres Problem könnte Nokia haben: Mit dem Verkauf seiner Smartphone-Sparte an Microsoft hat das finnische Unternehmen auch den Großteil seines Know-hows und seiner Patente an die US-Amerikaner verloren. Ob es Nokia also in Zukunft noch einmal gelingen wird, wirklich herausragende und innovative Geräte zu kreieren, ist demnach fraglich.

Derzeit ist es Nokia noch untersagt, Smartphones mit dem eigenen Markennamen auf den Markt zu bringen. Rein rechtlich darf dies bis Ende 2015 nur Microsoft. Die US-Amerikaner haben jedoch bereits im vergangenen Jahr damit begonnen, den Markennamen Nokia von den eigenen Smartphones zu tilgen. Aktuelle Lumia-Geräte tragen deshalb nur noch den Namen "Microsoft Lumia".

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben