News

Nova & Nova Plus: Huaweis neue Smartphone-Mittelklasse

Huawei Nova
Huawei Nova (©TURN ON 2016)

Auf der IFA 2016 präsentiert Huawei die Mittelklasse-Smartphones Nova und Nova Plus. Die Smartphones möchten mit 4K-Videoaufnahme und einem abgerundeten Aluminium-Unibody überzeugen. Allerdings gibt es harte Konkurrenz aus dem eigenen Haus.

Das neue Huawei Nova kann sich sehen lassen: Ein Aluminium-Unibody mit sanften Rundungen und ein vom Nexus 6P entliehenes Kameradesign sorgen für Oberklasse-Optik. Dank unterstützter 4K-Videoaufnahme ist es in dieser Hinsicht sogar dem Huawei P9-Flaggschiff technisch voraus. 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher könnten auch noch für ein Flaggschiff durchgehen. Das war es dann allerdings mit High-End, denn der Prozessor Qualcomm Snapdragon 625 ist der Mittelklasse zuzuordnen.

Gute Ausstattung

Das Display des Huawei Nova misst fünf Zoll und bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Mit USB Typ-C, Hybrid-Slot für eine zweite SIM-Karte oder eine microSD-Karte und Fingerabdruckscanner ist das Huawei Nova gut aufgestellt. Das Problem des neuen Mittelklassemodells stammt aus dem eigenen Haus.

Wäre da nicht das Huawei P9 Lite

Das Huawei P9 Lite trägt ebenso ein schickes Aluminium-Kleid und läuft dank dem Octa-Core-Chip Kirin 650 rund, wobei auch hier 3 GB RAM an Bord sind. Der interne Speicher ist allerdings mit 16 GB nur halb so groß und 4K-Aufnahmen sind auch nicht möglich. Dafür kostet das Huawei P9 Lite neu nur noch 270 Euro. Für das neue Huawei Nova werden hingegen 400 Euro fällig.

Mit dem Nova Plus hat Huawei außerdem ein 5,5 Zoll großes Modell angekündigt. Dieses kostet 430 Euro, wird allerdings nicht in Deutschland erscheinen. Das Huawei Nova kommt Mitte September in den Farben Grau, Silber und Gold.

Alle weiteren News und Hands-On-Tests von der IFA 2016 findest Du auf unserer Special-Seite.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben