menu

Nvidia Shield TV & Shield TV Pro mit mehr Leistung vorgestellt

Nvidia Shield TV (2019) und Shield TV Pro.
Nvidia Shield TV (2019) und Shield TV Pro.

Nvidia legt mit Shield TV (2019) und Shield TV Pro zwei neue Streaming-Devices vor. Als Nachfolger des alten Nvidia Shield protzen diese mit mehr Leistung und ein paar neuen Features.

Nvidia frischt seinen Streaming-Player Shield TV auf. Gleich zwei neue Modelle bringt der Hersteller als Nachfolger des 2017er-Modells in den Handel. Der optisch ähnliche Nachfolger des Shield TV 2017 ist dabei der neue Nvidia Shield TV Pro. Einen ganz neuen Formfaktor wagt der Hersteller hingegen beim Shield TV 2019, der wie ein Zylinder aussieht.

Mehr Leistung für KI-Upscaling

Beide Modelle sollen bis zu 25 Prozent leistungsfähiger sein als der zwei Jahre alte Vorgänger. Dank des neuen Prozessors vom Typ Tegra X1+ beherrschen die Streaming-Boliden beispielsweise eine neue Form des Upscaling mit Hilfe von KI-Algorithmen. Dabei werden Full-HD-Inhalte auf 4K-Auflösung hochskaliert.

Die neuen Shield-Modelle unterstützen neben HDR10 auch das HDR-Format Dolby Vision und das Audio-Format Dolby Atmos. Während der Shield 2019 mit 2 GB RAM und 8 GB internem Speicher auskommt, gibt es beim Shield TV Pro 3 GB RAM und 16 GB Speicher. Bei beiden Modellen lässt sich der Speicher erweitern. Der kleine Shield kann dafür eine MicroSD-Karte nutzen, während der Shield TV Pro externe Datenträger über zwei USB-Ports anbinden kann.

GeForce Now ist an Bord – aber nur in der Beta

Neben dem Betriebssystem Android TV mit unzähligen Apps für Video, Film, TV und Musik gibt es auch die Integration des Game-Streaming-Dienstes GeForce Now. Dieser ist allerdings weiterhin nicht offiziell verfügbar, sondern lässt sich nur über eine Teilnahme am geschlossenen Beta-Programm von Nvidia nutzen. Alternativ können Spiele jedoch auch von einem lokalen PC über Nvidia Gamestream oder Steam Link auf die Box gestreamt werden.

Die Fernbedienung wurde im Vergleich zum Vorgänger komplett überarbeitet. Sie ist jetzt beleuchtet, kommt mit einem Netflix-Button daher und bietet auch ansonsten mehr Buttons, um die vielen Funktionen intuitiv zu verwalten.

Unterm Strich sind Shield TV 2019 und Shield TV Pro damit spürbare Upgrades und bieten vor allem für Heimkino-Fans ein Komplettpaket an Möglichkeiten. Die kleine Streaming-Röhre Shield TV 2019 ist mit einer UVP von 159 Euro allerdings nicht günstig und der Shield TV Pro kostet mit 219 Euro sogar noch mehr.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Nvidia Shield TV Pro (2019)

close
Bitte Suchbegriff eingeben