News

Olympus PEN-F: Retro-Systemkamera mit Stil kommt Ende Februar

Olympus hat eine neue Systemkamera vorgestellt: die stilvolle PEN-F.
Olympus hat eine neue Systemkamera vorgestellt: die stilvolle PEN-F. (©Olympus 2016)

Jetzt ist es offiziell: Olympus wird eine alte Bekannte zurückbringen, die PEN-F. Die Neuauflage des beliebten Modells aus den 1960er Jahren wird als spiegellose Systemkamera Ende Februar in den Handel kommen. Die Preise starten bei 1199 Euro.

Optisch ganz die Alte, aber technisch ganz frisch: Olympus hat die Neuauflage seiner beliebten PEN-F vorgestellt. Die erstmals 1963 verkaufte Systemkamera trägt noch immer ein klassisches Retro-Gewand. Laut Hersteller ist sie ein Sammlerstück, das Tradition und Innovation vereint. Bei der Fertigung stand für Olympus aber nicht nur die Optik im Fokus. Die neue PEN-F, bei der keine einzige Schraube sichtbar ist, soll sich ebenso gut anfühlen wie aussehen. Dank ihres Micro-Four-Thirds-Standards punktet sie mit einer kompakten Bauweise und fällt deutlich leichter als digitale Spiegelreflexkameras aus.

Olympus PEN-F: 20-Megapixel-Live-MOS-Sensor

Im Inneren der neuen Olympus PEN-F steckt natürlich moderne Technik. Der neu entwickelte Live-MOS-Bildsensor löst mit 20 Megapixeln auf, kommt ohne Tiefpassfilter aus und ermöglicht längere Belichtungsszeiten bei niedrigen ISO-Werten. Dank des 5-Achsen-Bildstabilisierungssystems sollen verwacklungsfreie und rauscharme Bilder auch beim spontanen Fotografieren aus der Hand entstehen. Als erstes PEN-Modell besitzt die Neuauflage des Kameraklassikers zudem einen elektronischen Sucher mit einem hochauflösenden OLED-Display (2.360.000 Pixel). Das LCD an der Kamerarückseite ist schwenkbar.

Preise für Retro-Systemkamera starten bei 1199 Euro

Zur Bedienung setzt Olympus bei der PEN-F unter anderem auf ein frei belegbares Kreativ-Wahlrad. So lässt sich zum Beispiel besonders schnell auf Filter oder die Farb-Profilsteuerung zugreifen. Die Systemkamera mit integriertem WLAN zum schnellen Teilen von Bildern wird ab Ende Februar in den Handel kommen und mindestens 1199 Euro kosten. Im Kit mit einem 14-42mm 1:3.5-5.6 Objektiv verlangt der Hersteller 1399 Euro, mit einer 17mm 1:1.8 Optik sind 1499 Euro zu zahlen. Darüber hinaus wird es passend zur Retro-Kamera designtes Zubehör von Olympus geben.

fullscreen
Die Olympus PEN-F ist ab Ende Februar 2016 erhältlich. (©Olympus 2016)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben