News

"One more thing" von Huawei: Mate 20 X & Mate 20 RS Porsche Design

Das Huawei Mate 20 X fordert das Samsung Galaxy Note 9 heraus.
Das Huawei Mate 20 X fordert das Samsung Galaxy Note 9 heraus. (©Huawei 2018)

Neben dem Mate 20 und dem Mate 20 Pro hat Huawei auch das Gaming-Smartphone Mate 20 X und das Luxus-Handy Mate 20 RS Porsche Design vorgestellt. Das Mate 20 X wird dank Eingabestift und Riesendisplay als Konkurrent für das Samsung Galaxy Note 9 positioniert.

Das Mate 20 X setzt auf ein 7,2 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2244 x 1080 Pixeln. Das ist eine geringere Auflösung als jene des Mate 20 Pro mit seinen 3120 x 1440 Pixeln, aber dafür hat der neue Grafikchip Mali-G76 weniger zu tun, wobei er immerhin um die Hälfte schneller ist als der Vorgänger G72. Für zusätzliche Gaming-Power sorgt Huaweis Software-Lösung GPU Turbo 2.0.

Mit Triple-Kamera und M-Pen-Support

6 GB Arbeitsspeicher unterstützen beim Mate 20 X den neuen Chip Kirin 980 und der interne Speicher umfasst ab 128 GB. Außerdem lässt sich der Speicher via Nano-Memory-Karte um bis zu 256 GB erweitern. Das Gaming-Smartphone teilt sich mit dem Mate 20 Pro die Triple-Kamera auf der Rückseite, verzichtet aber auf den In-Display-Fingerabdruckscanner und auf die 3D-Gesichtserkennung. Der vom MediaPad M5 Pro bekannte Eingabestift "M Pen" mit 4096 Druckstufen ist optional erhältlich.

Das Smartphone wird durch "Huawei Supercool" gekühlt, eine riesige, mit Flüssigkeit gefüllte Kupfer-Kühlfläche. Stereo-Lautsprecher unterstützen den Gaming-Anspruch und der 5000-mAh-Akku ermöglicht lange Zocker-Sessions. Das Mate 20 X mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internem Speicher erscheint in Europa am 26. Oktober für 900 Euro.

Mate 20 RS Porsche Design gibt es ab 1700 Euro

Das Huawei Mate 20 RS Porsche Design bietet eine Echtleder-Rückseite. (© 2018 Huawei)

Das Mate 20 RS Porsche Design ist derweil eine Luxus-Version des Mate 20 Pro. Die Rückseite ist mit Echtleder überzogen und die Triple-Kamera von Leica kommt in einem Streifen aus Glas unter. Der 4200-mAh-Akku kann mit dem starken 40-Watt-Ladegerät von Huawei aufgeladen werden und mit an Bord sind auch der 3D-Gesichtsscanner und der In-Display-Fingerabdruckscanner. Die Speicherausstattung reicht bis 512 GB und 8 GB Arbeitsspeicher. Das Luxus-Smartphone erscheint in China in den Farben Rot und Schwarz für einen Preis ab umgerechnet 1700 Euro.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben