News

OnePlus 2: So gut ist die Kamera des High-End-Smartphones

OnePlus2 Kamera
OnePlus2 Kamera (©YouTube/Marques Brownlee 2015)

Die offizielle Enthüllung steht noch aus, aber ein YouTuber durfte es schon in Händen halten: das OnePlus 2. Allerdings musste er dem chinesischen Hersteller versprechen, im ersten Testvideo nur über die Kamera des kommenden High-End-Smartphones zu sprechen. Und die macht einen guten Eindruck.

Das OnePlus 2 wurde noch nicht einmal offiziell vorgestellt, da gibt es schon den ersten Testbericht im Netz. Zwar musste sich Marques Brownlee, der den YouTube-Channel MKBHD betreibt, dabei auf die Kamera des Smartphones beschränken. Doch das erste Review des OnePlus One-Nachfolgers vermittelt einen Eindruck davon, mit welchen aktuellen Modellen es das chinesische Produkt aufnehmen möchte – und zumindest, was die Qualität der Kamera angeht, auch durchaus kann.

13-Megapixel-Kamera und f/2.0-Blende

Zwar vergingen in den letzten Wochen nur wenige Tage ohne Leaks zum OnePlus 2. In Sachen Kamera konnte bisher aber nur spekuliert werden – und die Gerüchteküche lag falsch, wie sich jetzt zeigt. Statt der bisher vermuteten 16-Megapixel-Hauptkamera kommt im zweiten OnePlus-Flaggschiff eine 13-Megapixel-Kamera zum Einsatz. Die maximale Blendenöffnung beträgt f/2.0 und ein Laser-Autofokus ist laut MKBHD ebenfalls mit an Bord. Nicht ganz so sicher ist sich der YouTuber bezüglich eines optischen Bildstabilisators. Vermutlich verzichtet der Hersteller also auf eine solche Technik. Fotos knipst das OnePlus 2 mit maximal 12,4 Megapixeln im 4:3-Format, gefilmt werden kann in 4K.

OnePlus 2 macht "solide" Fotos und punktet beim Autofokus

Die Ergebnisse seines Kameratests bezeichnet Marques Bronwlee als "ziemlich solide". Die Schärfe der Bilder überzeugt ebenso wie der Kontrast – sofern man die Fotos anderer aktueller Smartphone-Flaggschiffe als Vergleichsmaßstab heranzieht. Insbesondere im "Clear-shot"-Modus scheint die Kamera-Software die Auflösung im Nachhinein noch hochzurechnen, um auch beim Hereinzoomen schärfere Details zeigen zu können. Im Gegensatz zu den häufig überbelichteten Smartphone-Fotos tendiert die Kamera des OnePlus 2 eher zum leichten Unterbelichten. Aber auch der optionale HDR-Modus überzeugt den Technik-Fan hinter MKBHD.

Hardwareseitig dürfte es das OnePlus 2 also durchaus mit iPhone 6, Galaxy S6, HTC One M9 oder LG G4 aufnehmen können. Neben der vorab enthüllten Kamera sollen ein Snapdragon 810, 4 GB RAM, ein 3300-mAh-Akku, ein Fingerabdrucksensor und ein USB-Port vom Typ C an Bord sein – und das Ganze für weniger als 450 Dollar.

OnePlus2 Kamera fullscreen
OnePlus2 Kamera fullscreen

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben