menu

Oppo stellt Smartphone-Prototyp ohne Buttons & Anschlüsse vor

oppo-smartphone
Der neue Prototyp von Oppo zeigt, wie ein Smartphone künftig aussehen könnte.

Oppo hat das mögliche Smartphone der Zukunft vorgestellt – komplett randlos, ohne Tasten und Anschlüsse und ohne sichtbare Selfie-Kamera. Wie funktioniert das?

Der innovative Smartphone-Prototyp wurde vom chinesischen Hersteller Oppo im Rahmen des hauseigenen Innovation Day 2019 gezeigt, berichtet TechRadar. Das Besondere daran: Buttons oder Anschlüsse existieren nicht.  Dabei setzt Oppo auf einen Mix aus HTC U12 Plus und Huawei Mate 30 Pro. Auf der rechten Seite ist ein leicht erhabener Power-Button für das Einschalten des Smartphones platziert. Durch Wischen über eine berührungsempfindliche Fläche wird die Lautstärke verändert.

Komplett ohne Anschlüsse

Ganz neu ist der Verzicht auf Anschlüsse ebenso nicht, Hersteller Meizu etwa hat in diesem Jahr ein Smartphone ohne Ports vorgestellt – und iPhone-Nutzer sind seit einigen Jahren an das Fehlen eines Kopfhöreranschlusses gewöhnt. Das Smartphone selbst lässt sich so leichter wasserdicht bauen, außerdem fällt durch das Weglassen eine potenzielle Schwachstelle weg, die somit nicht mehr kaputt gehen kann.  Stattdessen setzt der Prototyp komplett auf kabelloses Laden mit 30 Watt, womit man sich in puncto Geschwindigkeit im oberen Mittelfeld bewegt. Die Lautsprecher sitzen unter dem Bildschirm und erzeugen den Sound durch Vibration.

Was randlose Smartphone-Designs in der Vergangenheit oftmals verhinderte, war die Selfie-Kamera, die sich nicht ohne Weiteres verstecken lässt. Während einige Hersteller diese einfach in einer Notch unterbringen, setzen andere wiederum auf eine ausfahrbare Pop-up-Mechanik – Oppo hat sich für seinen Prototyp für eine andere Lösung entschieden.

oppo-smartphone2 fullscreen
So sieht die Rückseite des Prototyps aus.

Selfie-Kamera unter OLED-Screen

Die Frontkamera ist direkt hinter dem OLED-Bildschirm platziert, was bedeutet, dass die Leuchtdioden bei der Darstellung von Schwarz nicht leuchten. Ist der Bildschirm ausgeschaltet, bekommt man kein störendes Licht zu sehen, womit die Kamera unsichtbar ist. Bei eingeschaltetem Screen wirkt der Bereich der Kamera so, als wären die Farben lediglich leicht verschoben. Die Bildpunkte, die die Kamera bedecken, sind größer als die des restlichen Displays, womit sichergestellt ist, dass genügend Licht auf die Kamera fallen kann.

Wann und ob Oppo ein solches Smartphone vorstellen wird, bleibt unklar. Realistischer ist, dass die im Prototyp gezeigten Features nach und nach in neue Modelle des Herstellers integriert werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Smartphones

close
Bitte Suchbegriff eingeben