News

Parrot Dicso FPV: Superschnelle Flugdrohne mit VR-Steuerung

Parrot Disco.JPG
Parrot Disco.JPG (©YouTube/ Parrot 2016)

Kein Quadcopter, sondern ein Flugzeug: Mit der Disco FPV bringt Parrot eine der außergewöhnlichsten Drohnen überhaupt in den Handel. Geliefert wird das Gerät mit einer speziellen VR-Brille für den Piloten.

Mit der Disco bringt Parrot FPV seine bislang ungewöhnlichste Flugdrohne auf den Markt. War der Hersteller bislang vor allem für Quadcopter bekannt, so handelt es sich beim neuen Fluggerät um ein waschechtes Mini-Flugzeug mit Tragflächen und nur einem Propeller an der Rückseite. Dieser sorgt vor allem für den Antrieb.

Ein 80 km/h schneller Mini-Jet

Die Tragflächen sind stark nach hinten gebogen und verleihen der Disco-Drohne eine ziemlich schnittige Form. Diese ist anscheinend auch nötig, denn das Fluggerät soll im Betrieb auch mächtig Tempo machen. Bis zu 80 km/h soll das kleine Flugzeug schnell sein und dabei auch noch bis zu 45 Minuten mit nur einer Akkuladung durchhalten. Die integrierte Kamera filmt in 1080p.

Gesteuert wird das Fluggerät mit dem Parrot Skycontroller 2, der eine ziemlich außergewöhnliche Form hat und ein wenig an das Gamepad der Xbox One erinnert. Auf Wunsch lässt sich auch ein Smartphone mit der Freeflight Pro-App an den Controller anschließen. Das ist zwar kein Muss, erleichtert aber die Steuerung nochmals. Die Fernbedienung selbst hat laut Hersteller eine Reichweite von maximal zwei Kilometern und ist im Lieferumfang enthalten.

Viele Sensoren und leichte Bedienbarkeit

Das Starten und Landen beherrscht die Disco automatisch, sodass der Nutzer hierfür wahrscheinlich keinen Pilotenschein benötigt. An Sensoren besitzt die Drohne mit GPS, Magnetometer, Neigungs- und Beschleunigungssensor, Höhen- und Geschwindigkeitsmesser so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann. Über die App lassen sich per GPS unter anderem Wegpunkte festlegen, welche die Drohne dann eigenständig ansteuern kann. Somit kann das Flugzeug auch fast vollautomatisch fliegen.

Steuerung mit VR-Brille

Als weiteres Zubehör wird die Parrot Disco mit den sogenannten Cockpit-Glasses ausgeliefert. Dabei handelt es sich um eine VR-Brille nach dem Vorbild der Samsung Gear VR. Diese wird mit einem Smartphone bestückt, auf dem der Pilot dann den Flug der Drohne aus der Ego-Perspektive steuern kann. Im Handel wird die High-Tech-Drohne inklusive Controller und Brille für eine UVP von 1299 Euro angeboten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben