menu

Passend zum Mac Pro 2019: Apple plant offenbar riesigen 6K-Monitor

Noch in diesem Jahr soll angeblich ein 6K-Bildschirm von Apple erscheinen.
Noch in diesem Jahr soll angeblich ein 6K-Bildschirm von Apple erscheinen.

Nicht nur ein neuer Mac Pro soll 2019 auf Apples Agenda stehen, passend dazu soll auch ein Bildschirm mit 6K-Auflösung in den Handel gebracht werden. Diese Kombination dürfte vor allem für kreative und professionelle Anwender interessant sein.

An einen 6K-Monitor glaubt laut 9to5Mac zumindest der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo, der diese Einschätzung jüngst äußerte. Dass Apple an einem neuen Mac Pro arbeitet, gab der US-Hersteller schon 2017 selbst bekannt. Der derzeitige Mac Pro ist schließlich in die Jahre gekommen und wird in jetziger Form bereits seit Ende 2013 verkauft. Nur aufrüsten lässt sich der High-End-Rechner kaum, was sich mit dem Mac Pro 2019 ändern wird, da Apple den Wechsel auf ein modulares System vollziehen will. Doch ein leistungsstarker Mac Pro braucht natürlich den passenden Monitor, weswegen Apple die Arbeiten an einem solchen Gerät als Randnotiz in der damaligen Pressemitteilung bestätigte.

Diese Auflösung könnte der 6K-Monitor unterstützen

Branchenexperte Kuo beruft sich für seine Einschätzung auf Quellen innerhalb von Apples Zuliefererkette, die nicht in Stein gemeißelt sind, aber oftmals ins Schwarze treffen. Demnach soll Apples 6K-Bildschirm noch 2019 veröffentlicht werden, also auf jeden Fall innerhalb der nächsten zehn Monate. Der Monitor werde eine Bildschirmdiagonale von 31,6 Zoll besitzen und eine "außerordentliche Bildqualität" liefern. Auch bei der Auflösung ist Kuo sehr präzise: Das 6K3K-Display soll ungefähr 6000 Pixel horizontal und etwa 3000 Bildpunkte vertikal darstellen.

Schon heute hat Apple einen 5K-Monitor im Portfolio. Der Unterschied zu 6K mag auf den ersten Blick eher bescheidend ausfallen, hätte aber vor allem für kreative Nutzer unbestrittene Vorteile. Die Seite 9to5Mac hat dazu eine kleine Rechnung aufgestellt: Ein 6K-Display mit 6400 x 3600 Pixeln würde insgesamt rund 23 Millionen Bildpunkte darstellen, während ein 5K-Bildschirm mit 5120 x 2880 circa 14,75 Millionen Pixel erreicht. Ein 6K-Monitor würde die nutzbare Auflösung um etwa 44 Prozent steigern. Wann genau Apple neue Produkte vorstellen wird, bleibt aber abzuwarten: Ende März dürften zunächst der neue News-Abo-Service und der Videostreamingdienst im Fokus stehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Monitore

close
Bitte Suchbegriff eingeben