menu

Patent enthüllt Huawei-Pläne für zweifach gefaltetes Smartphone

Huawei könnte ein Smartphone in der Entwicklung haben, das sich gleich doppelt falten lässt.
Huawei könnte ein Smartphone in der Entwicklung haben, das sich gleich doppelt falten lässt.

Die Zukunft von Huaweis faltbarem Mate X steht nach dem Android-Bann noch in den Sternen. Das hat den chinesischen Hersteller aber anscheinend nicht davon abgehalten, gleich das nächste Foldable nachzulegen. Ein doppelt faltbares Gerät könnte sich bereits in der Entwicklung befinden.

Let's Go Digital hat sich wieder durch die Patentdatenbanken gewühlt und eine interessante Entdeckung gemacht. Huawei hat neue Patentanträge eingereicht, die ein weiteres faltbares Smartphone zeigen. Diesmal allerdings mit gleich zwei Faltscharnieren – eines an jeder Seite des Smartphones. Das erlaubt ganz neue Faltkombinationen: ein ultraweites Tablet, die Form eines Zelts und sogar eine doppelte Bildschirmkombination, die an den Nintendo DS erinnert, berichtet Android Authority.

Patentskizzen zeigen drei mögliche Designs

Die Skizzen in den Anträgen zeigen insgesamt drei unterschiedliche Modelle des faltbaren Smartphones. Modell A zeigt ein Smartphone, welches oben und unten ohne größere Ränder beziehungsweise Notch auskommt. Bei Modell B sind hingegen einige Sensoren und die Ohrmuschel oben in einem größeren Rand untergebracht. Modell C erinnert an Modell B, besitzt aber zusätzlich zur "Stirn" noch ein breites "Kinn", in dem augenscheinlich ein Home-Button verbaut ist. Außerdem scheint diese Version an den Scharnieren durch eine Art Gelenk verstärkt zu sein scheint. Dieses Modell ermöglicht beim Falten dann auch den Bildschirmaufbau, der an den Nintendo DS erinnert.

Mock-ups machen Lust auf mehr

Auf Basis des A-Modells hat Let's Go Digital auch gleich ein paar Render des Doppelfalters von Huawei angefertigt. Hier handelt es sich zwar um die Interpretation eines Designers – was auf den Bildern zu sehen ist, sieht aber dennoch sehr beeindruckend aus. Vor allem die unterschiedlichen Faltmöglichkeiten machen das Gerät noch interessanter als das Samsung Galaxy Fold oder das Mate X.

Bis dieses Smartphone auf den Markt kommt – falls überhaupt –, dürfte aber noch eine Menge Zeit vergehen, denn mit den US-Sanktionen, der Entwicklung eines eigenen Betriebssystems und dem verschobenen Launch des Mate X dürfte Huawei im Moment genug zu tun haben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei

close
Bitte Suchbegriff eingeben