News

Pepsi-Smartphone P1 offiziell vorgestellt

Von Pepsi gibt's nicht nur braune Brause, sondern jetzt auch ein Smartphone.
Von Pepsi gibt's nicht nur braune Brause, sondern jetzt auch ein Smartphone. (©Pepsi 2015)

Nach Gerüchten, dass der Getränkehersteller Pepsi ein Smartphone auf den Markt bringen könnte, ist es nun offiziell: Das Pepsi P1 wird derzeit per Crowdfunding in China an den Start gebracht. Nach dem Ende der vermutlich erfolgreichen Finanzierung ist das Gerät für einen Preis von 200 Dollar zu kaufen – aber nur im Reich der Mitte.

Schlecht sehen die technischen Daten des Pepsi-Smartphones absolut nicht aus: Das P1 hat so ziemlich alles, was man von einem Spitzengerät erwarten kann: Ein 5,5-Zoll-Display, 4G LTE, einen Akku mit 3.000 mAh, einen Fingerabdrucksensor und eine Aluminiumhülle. Die Gerüchte um das Gerät haben diesmal also gestimmt. Und:  Das Smartphone kostet nach Ende der Web-Finanzierung im Laden nur um die 200 Dollar, berichtet Phandroid. Wer beim Crowdfunding einsteigt, muss mit etwas Glück sogar noch deutlich weniger ausgeben. Die Einstiegsstufe mit 78 Dollar für ein P1 ist ausverkauft, aber es lohnt sich auch, für 110 oder 150 Dollar zuzuschlagen – wenn man denn Chinesisch kann und am besten auch im asiatischen Riesenreich wohnt.

Pepsi-Phone: Auch innere Werte sind top

Übrigens können sich auch die inneren Werte des Gerätes sehen lassen:  Ein 1,7 GHz Prozessor mit acht Rechenkernen von MediaTek mit einer Mali 450-MP4-Grafikeinheit machen ordentlich Dampf und werden dabei von 2 GB RAM unterstützt. Der erweiterbare Speicher beträgt 16 GB und betrieben wird das alles mit Android 5.1 Lollipop. Die Kameras bieten 13 und 5 Megapixel und das Gerät wiegt bei einer Dicke von 7,7 Millimetern ganze 158 Gramm. Hergestellt werden soll das Brause-Phone von Shenzhen Scooby Communication Equipment Co. – wenn die Finanzierung denn erfolgreich verläuft und die Summe von knapp 47.000 US-Dollar erreicht wird, woran im Moment wohl kaum Zweifel bestehen dürften. Außerhalb Chinas wird  das Gerät vermutlich nicht zu kaufen sein.

Das Modell, ein Smartphone mit ein wenig Lizenz-Geldern günstig zu bauen, wird aber sicher weiter Verbreitung finden. Ein Blizzard- oder ein Porsche-Phone würden vermutlich auch ihre Käufer finden.

Das P1 - Pepsi Smartphone fullscreen
Das P1 - Pepsi Smartphone fullscreen
Das P1 - Pepsi Smartphone fullscreen
Das P1 - Pepsi Smartphone fullscreen
Das P1 - Pepsi Smartphone fullscreen
Das P1 - Pepsi Smartphone fullscreen

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben