News

Philips PicoPix PPX 4935: Mini-Beamer fürs iPhone 6

Der kleine Philips-Beamer ist als iPhone-Zubehör prima geeignet.
Der kleine Philips-Beamer ist als iPhone-Zubehör prima geeignet. (©Philips 2015)

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wird der französische Hersteller Sagemcom einen Mini-Beamer vorstellen, der Bilder und Filme beispielsweise vom iPhone 6 an die Wand werfen kann. Das Gerät passt in jede Hosentasche.

Der Philips PicoPix PPX 4935 ist im Grunde ein kleiner Präsentationscomputer mit einem eigenen Android-Betriebssystem, das aber auch mit iOS-Geräten wie dem iPhone 6 zusammenarbeitet. Der Projektor strahlt mit 350 Lumen. Damit lässt sich auch bei Licht noch etwas erkennen, in einem abgedunkelten Raum ist das Bild natürlich wesentlich besser. Das Gerät löst mit 720p in HD auf und bietet neben einer WLAN-Verbindung auch einen HDMI/MHL-Anschluss, mit dem Geräte wie Notebooks, Tablets und Smartphones sowie andere mobile Geräte angeschlossen werden können.

Mediaplayer im Beamer kann viele Videoformate abspielen

Wenn sich beide Geräte innerhalb eines Netzwerks befinden, erübrigt sich das Kabel aber und die Daten können komplett drahtlos gesendet werden. Ton wird vom Beamer auch auf externe Lautsprecher per Bluetooth übertragen. Eingebaut ist ein Mediaplayer, der zahlreiche Videoformate direkt von einer SD-Karte oder aber auch aus dem Netzwerk abspielen kann. Das Bild an der Wand ist dabei maximal 150 Zoll groß, also 381 Zentimeter. Bei einer so großen Darstellung sollte es natürlich möglichst dunkel sein. Die Energie zum Projizieren kommt übrigens aus einem Akku, der etwa zwei Stunden durchhält. Das Gerät wurde beim Hamburger IFA-Preview-Event gezeigt und soll nach der Internationalen Funkausstellung in Berlin Anfang September verfügbar sein. Das genaue Release-Datum und ein Preis stehen noch nicht fest.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben