News

Pixel 2: Google gibt KI des Kamera-Portraitmodus für Entwickler frei

Google gibt die KI für den Portraitmodus für alle Hersteller frei.
Google gibt die KI für den Portraitmodus für alle Hersteller frei. (©YouTube/TechnoBuffalo 2018)

Bald könnte jedes Smartphone so gute Portrait-Fotos knipsen, wie das Google Pixel 2. Der Hersteller hat die dafür verantwortliche Software nun unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht

Das Google Pixel 2 gehört vor allem im Kamera-Bereich zweifellos zu den besten Smartphones, die es derzeit zu kaufen gibt. Besonders beeindruckend ist, dass Google dafür noch nicht einmal eine Dual-Kamera braucht. Für die Bildoptimierung ist vielmehr eine KI-Software verantwortlich, die es unter anderem schafft, Portrait-Fotos inklusive Unschärfe-Effekt mit nur einer Kamera-Linse aufzunehmen. Und genau diese Software stellt Google nun auch für andere Smartphone-Hersteller frei zur Verfügung.

Andere Smartphones könnten bald ähnlich gute Fotos machen

Der Schritt, die Software unter einer Open-Source-Lizenz zu veröffentlichen, wurde in dieser Woche in einem Blog-Post angekündigt, und könnte dafür sorgen, dass auch andere Smartphones in Zukunft bessere Portrait-Fotos schießen.

Konkret geht es um den sogenannten DeepLab-v3+-Code, der dafür verantwortlich ist, die verschiedenen Tiefenebenen in einem Bild zu erkennen und zu unterscheiden. Auf diese Weise kann die Kamera-Software eines Smartphones erkennen, welche Bildelemente sich im Vordergrund befinden und welche im Hintergrund liegen. Anschließend lässt sich basierend auf dieser Erkennung ein punktgenauer Bokeh-Effekt in das Bild  einfügen.

Auch Kamera-Apps können von der Software profitieren

Voraussetzung ist natürlich, dass es den jeweiligen Entwicklern und Herstellern gelingt, die Google-Software in ihre eigene Kamera-Software zu integrieren. Eine Fertig-Lösung ist die Open-Source-Software von Google nämlich nicht. Das Gute ist allerdings, das für die Nutzung des Software-Codes eigentlich niemand ein neues Smartphone kaufen muss, weil auch Entwickler von Kamera-Apps dieses Features in ihre bestehenden Apps integrieren könnten.

Wie gut der Portraitmodus des Pixel 2 funktioniert, konnte unter anderem TURN ON-Redakteurin Franzi in ihrem Test des Smartphones dokumentieren, wie auf dem Bild unten zu sehen ist. Sowohl mit der Haupt- als auch mit der Frontkamera gelingen hervorragende Bilder. Den Vergleich zu Smartphones mit einer echten Dual-Kamera braucht das Pixel 2 dabei jedenfalls nicht zu scheuen.

 Der Portraitmodus des Google Pixel 2 funktioniert hervorragend. fullscreen
Der Portraitmodus des Google Pixel 2 funktioniert hervorragend. (©TURN ON 2017)
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben