News

Pixel-Laptop: Google plant MacBook-Killer mit Andromeda OS

Google entwickelt einen neuen Laptop mit Andromeda-Betriebssystem.
Google entwickelt einen neuen Laptop mit Andromeda-Betriebssystem. (©Twitter / Soluciones WinDroid 2016)

Google will mit einem neu entwickelten Laptop einen Großangriff auf Konkurrent Apple starten. Die bisher bekannten Features erinnern verdächtig an das bekannte MacBook.

Bereits am 4. Oktober könnte mit der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones ein neuer Rivale für das iPhone an den Start gehen. Mit der Zusammenführung von Android und Chrome OS in ein neues Betriebssystem mit Codenamen Andromeda schafft Google darüber hinaus die Basis für einen weiteren Angriff auf das Apple-Imperium. Mit der Power von Andromeda soll laut Android Police ein neuer, ultradünner Laptop mit dem Arbeitstitel Bison als Gegenstück zum beliebten MacBook an den Start gehen.

Google-Laptop kommt wohl in zwei Ausführungen

Angeblich hätten zwei voneinander unabhängige Quellen die Entwicklung von Bison bestätigt, welcher im dritten Quartal 2017 auf den Markt kommen soll. Offenbar will Google mit dem Gerät kein neues Chromebook herausbringen, sondern eine völlig neue Reihe starten. Dies könnte auch der Grund sein, weshalb in diesem Jahr noch keine Rede von einer Neuauflage des Chromebook war. Den Gerüchten zufolge könnte es sich bei der Neuentwicklung um einen Laptop mit 12,3 Zoll-Display handeln, welcher über eine Art Tablet-Mode ähnlich dem Microsoft Surface Book oder dem Lenovo Yoga verfügen soll. Dazu ist die Rede von einem Intel m3 oder I5 Core Prozessor, 8 oder 16 Gigabyte RAM sowie 32 oder 128 GB internem Speicher – anscheinend sollen also gleich zwei Varianten des MacBook-Killers erscheinen.

Neuer Andromeda-Laptop dünner als 10 Millimeter

Da auch Apple an neuen Versionen seiner beliebten Laptop-Reihe arbeitet, muss sich noch zeigen, wie die Features von Bison sich im direkten Vergleich schlagen werden. Die Quellen sprechen bisher unter anderem von einem Fingerabdruck-Scanner, zwei USB-Typ-C-Ports, einem Glass-Trackpad mit haptischem Feedback, 10 Stunden Batterielaufzeit sowie einem 3,5-Millimeter-Kopfhörerausgang. Der Laptop soll insgesamt nicht dicker als 10 Millimeter werden und mit einem Kampfpreis von ungefähr 799 US-Dollar direkt das MacBook Air angreifen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben