menu

Powerbeats 4: Code in iOS 13.3 deutet auf Kopfhörer mit "Hey Siri" hin

Die Powerbeats 3 könnten demnächst einen Nachfolger erhalten.
Die Powerbeats 3 könnten demnächst einen Nachfolger erhalten. Bild: © TURN ON 2019

Offenbar arbeitet Apple an neuen Powerbeats mit "Hey Siri"-Unterstützung. Das geht jedenfalls aus dem Softwarecode des jüngst veröffentlichten iOS 13.3. hervor.

Entdeckt wurde der Hinweis von MacRumors-Autor Steve Moser in der neuen Version von iOS 13.3. Demnach sollen die Powerbeats 4 auch mit Unterstützung für den "Hey Siri"-Zuruf daherkommen, womit sich Sprachassistent Siri "Hands-free" aktivieren ließe. Aus diesem Grund müsste Apples neuer Wireless-Kopfhörer auch den H1-Chipsatz oder neuer verbaut haben, um eine schnelle und gleichermaßen stabile Verbindung zum iPhone aufbauen zu können. Auch die neue Funktion "Nachrichten ankündigen", die mit iOS 13.2 eingeführt wurde, dürfte somit unterstützt werden.

Powerbeats 4 weiterhin mit Kabelverbindung?

In der ersten Jahreshälfte hatte Apple mit den Powerbeats Pro bereits einen komplett kabellosen In-Ear-Kopfhörer mit "Hey Siri" vorgestellt und in den Handel gebracht. Kostenpunkt: 250 Euro. Die Powerbeats 4 hingegen dürften etwas günstiger ausfallen und im Gegensatz zur Pro-Version weiterhin eine Kabelverbindung zwischen beiden Kopfhörerteilen besitzen. Die Powerbeats-Kopfhörer richten sich vor allem an Sportler und eignen sich dank Schweiß- und Wasserbeständigkeit auch für intensive Workouts. Die Ohrbügel garantieren zudem einen sicheren Sitz.

Wann die Powerbeats 4 tatsächlich vorgestellt werden, bleibt aber noch ungewiss. Die neuen Hinweise im Code von iOS 13.3 deuten aber auf einen baldigen Start hin.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Powerbeats (2020)

close
Bitte Suchbegriff eingeben