News

Preis-Leak: So viel kosten Microsofts Lumia 950 & 950 XL

Das Microsoft Lumia 950 wird Flaggschiff-Format haben.
Das Microsoft Lumia 950 wird Flaggschiff-Format haben. (©Facebook/Phone Designer 2015)

Kurz vor Microsofts großem Windows 10-Event am 6. Oktober überschlagen sich die Preis-Leaks zum Lumia 950 und Lumia 950 XL. Die High-End-Ausstattung der Smartphone-Flaggschiffe soll sich auch im Preis niederschlagen. Die günstigste Variante wird angeblich 659 Euro kosten.

Erst am Wochenende sorgte ein französischer Händler für Aufsehen, der die vermeintlichen Preise des Microsoft Lumia 950 und des Lumia 950 XL ins Netz stellte. Diesen Angaben zufolge würde das kommende Windows 10-Smartphone in etwa so teuer werden wie das iPhone 6s, das in Deutschland mindestens 739 Euro kostet – dafür soll aber angeblich Zubehör im Wert von etwa 200 Euro inbegriffen sein. Ein neuer Preis-Leak einer spanischen Händler-Seite deutet nun an, dass das Lumia 950 doch etwas günstiger zu haben sein könnte.

Lumia 950 für 659 Euro, Lumia 950 XL für 749 Euro?

Stimmen die Angaben im spanischen Shop, dann wird die kleinere Variante des kommenden Microsoft-Smartphones bei unter 700 Euro starten. Angeblich wird Microsoft 659 Euro für das Lumia 950 und 749 Euro für das Lumia 950 XL aufrufen – zumindest in Spanien. Leider macht der Händler keine Angaben zu möglichem Zubehör. Dieser neuerliche Preis-Leak muss dem vorherigen aus Frankreich, der das Lumia 950 inklusive Zubehör bepreist, allerdings nicht unbedingt widersprechen.

Großes Microsoft-Event am 6. Oktober

Grundsätzlich sind Preisinformationen jeglicher Art vor der Vorstellung neuer Smartphones natürlich immer mit Vorsicht zu genießen. Viele Händler wollen sich mit vermeintlichen Preisen vorab profilieren und die Aufmerksamkeit kurz vor dem Release auf den eigenen Shop lenken. Gewissheit könnte im Fall von Lumia 950 und Lumia 950 XL der 6. Oktober bringen. An diesem Tag plant Microsoft ein Event, auf dem neue Windows 10-Hardware vorgestellt werden soll. Für den Release der neuen Lumia-Geräte ist derzeit der 28. Oktober im Gespräch.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben