News

Preis-Monster: iPad Pro soll 799 Dollar kosten

Das iPad Pro könnte richtig groß und richtig teuer werden.
Das iPad Pro könnte richtig groß und richtig teuer werden. (©Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2015)

Apple wird am Mittwochabend auf seiner Keynote womöglich mit dem iPad Pro ein neues Monster-Tablet enthüllen. Auch beim Preis wird das Gerät in der Tablet-Sparte wohl neue Maßstäbe setzen.

Apple könnte am Mittwochabend auf seiner großen Keynote in San Francisco nicht nur das iPhone 6s, sondern auch das lange erwartete Riesen-Tablet iPad Pro enthüllen. Kurz vor Beginn des Presse-Events sind jetzt neue Infos zum Preis des Geräts aufgetaucht. Wie 9to5Mac wissen will, soll die Einsteigervariante des 12,9-Zoll-Tablets mit 32 GB internem Speicher und WiFi-only für 799,99 Dollar über den Ladentisch gehen.

Topversion des iPad Pro fast so teuer wie ein MacBook

Für die Versionen mit 64 GB beziehungsweise 128 GB werde Apple 899,99 Dollar beziehungsweise 999,99 Dollar verlangen. Für die LTE-Version muss der Käufer noch einmal 130 Dollar mehr hinlegen. Die High-End-Variante des iPad Pro mit LTE und 128 GB könnte somit gut und gerne rund 1130 Dollar kosten. Zum Vergleich: Der Preis für die billigste Version des aktuellen MacBooks beträgt 1299 Dollar.

Diese Preise deuten bereits darauf hin, welche Zielgruppe Apple beim Release des iPad Pro im Auge hat. Das Tablet soll sich mit seinem riesigen Screen, dem ausgebauten Multitasking-Feature und womöglich sogar einem Stylus eindeutig an Business-Kunden richten. Für Privatanwender sind hingegen weiterhin das iPad Air 2 und das iPad mini 3 vorgesehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben