News

Probleme mit Android 7: Galaxy S7-Update in China gestoppt

Das Android 7-Update für das Galaxy S7 scheint Probleme zu machen.
Das Android 7-Update für das Galaxy S7 scheint Probleme zu machen. (©YouTube/DroidModderX ROOT Master 2017)

Samsung hat das Update von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge auf Android 7.0 Nougat in China offenbar gestoppt. Schuld sollen Bugs und Probleme sein, die trotz umfangreicher Beta-Tests im Vorfeld auftreten. Ist jetzt auch das Update in Deutschland bedroht?

Wenn das einmal kein schlechter Start ist: Erst vor wenigen Tagen hatte Samsung damit begonnen, das finale Update auf Android 7.0 Nougat für Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge auszurollen. Nun wurde der Prozess in China anscheinend schon wieder gestoppt. Grund sind offenbar mehrere Bugs, die beim Aktualisieren der Smartphones auftreten, wie Android Soul unter Berufung auf mehrere Nutzerhinweise berichtet.

Andere Länder sind offenbar nicht betroffen

Wie genau sich die Bugs äußern, wird aus den Quellen leider nicht ersichtlich. Anscheinend waren die Fehler aber gravierend genug, um Samsung vorläufig zu einem Stopp des Update-Programms in China zu veranlassen. Ob auch die Update-Prozesse in anderen Ländern wie Deutschland von den Bugs betroffen sind, ist derzeit noch unklar. Bislang gibt es jedoch keine entsprechenden Berichte.

Eigentlich hatte Samsung das Update von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge auf Android 7 besonders gewissenhaft vorbereitet. So hatte der Hersteller in November und Dezember 2016 mehrere Beta-Versionen veröffentlicht, um die Stabilität der Software zu prüfen. Dass es trotz zahlreicher Test-Versionen immer wieder zu Problemen bei Software-Updates kommt, ist jedoch keine Seltenheit. Auch Apple und Google sahen sich in den vergangenen Jahren immer wieder mit entsprechenden Problemen konfrontiert.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben