News

R.I.P., Nexus! Aus dem Nexus Launcher wird der Pixel Launcher

Der Nexus Launcher heißt jetzt Pixel Launcher.
Der Nexus Launcher heißt jetzt Pixel Launcher. (©Screenshot Google/ TURN ON 2016)

Der im August geleakte Nexus Launcher für Android bekommt einen neuen Namen und heißt ab sofort Pixel Launcher. Die zugehörigen Smartphones Pixel und Pixel XL sollen angeblich am 4. Oktober vorgestellt werden.

Manchmal steckt hinter einer bloßen Namensänderung eine komplett neue Unternehmensstrategie. Das könnte zum Beispiel bei Google und seinem im August geleakten Nexus Launcher der Fall sein. Bei diesem soll es sich um den Nachfolger des aktuellen Google Now Launchers auf den neuen Nexus-Smartphones handeln. Mittlerweile wurde der Name der Nutzeroberfläche laut Android Police jedoch geändert. Aus dem Nexus Launcher wurde der Pixel Launcher.

Aus Nexus wird Pixel

Hier deutet sich eine Namensänderung an, die vermutlich auch die neuen Nexus-Smartphones betrifft. Diese sollen nämlich nicht mehr das "Nexus" im Namen tragen, sondern auf die Bezeichnungen Pixel und Pixel XL hören. Unklar ist, warum Google diese Namensänderung seiner etablierten Smartphone-Reihe vornimmt. Bereits im letzten Jahr hatte der Android-Entwickler das Tablet Pixel C als Nachfolger des Nexus 9 von 2014 veröffentlicht. Anders als das Nexus-Tablet wurde das Pixel C nicht mehr mit einem Hersteller-Branding versehen.

Neue Google-Phones ohne Hersteller-Branding?

Ob das Branding des Herstellers auch bei den Pixel-Smartphones wegfällt, ist indes noch unklar. Immerhin ist bereits seit mehreren Monaten bekannt, dass beide Geräte vom taiwanischen Unternehmen HTC gefertigt werden. Zudem würde sich Google mit einem völlig neuen Markennamen und ohne ein Hersteller-Branding der Gefahr aussetzen, von vielen Kunden schlicht nicht mehr wahrgenommen zu werden.

Pixel Launcher noch nicht offiziell im Google Play Store

Der Nexus beziehungsweise Pixel Launcher ist übrigens noch nicht offiziell im Google Play Store erhältlich. Die Installationsdatei im APK-Format findet sich jedoch an mehreren Stellen im Netz und kann von interessierten Usern heruntergeladen und installiert werden – unter anderem auf der Seite von Android Authority. Allerdings ist hier wie immer Vorsicht angesagt, da Apps aus unsicheren Quellen Schadsoftware enthalten können. Die Installation erfolgt daher auf eigene Gefahr.

Die Smartphones Pixel und Pixel XL sollen angeblich am 4. Oktober vorgestellt werden. Das kleinere Pixel soll ein 5-Zoll-Display bekommen, während das Pixel XL eine Bilddiagonale von 5,5 Zoll besitzen könnte. Erwartet werden außerdem ein leistungsfähiger Snapdragon 820- oder 821-Prozessor, 4 GB RAM und mindestens 32 GB interner Speicher. Erste Renderings zum Design der neuen Phones hat das Magazin Android Authority gemeinsam mit dem Leaker @Onleaks erstellt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben