News

Rayz: Pioneer stellt neue Lightning-Kopfhörer vor

Die Pioneer Rayz werden per Lightning-Kabel ans iPhone angeschlossen.
Die Pioneer Rayz werden per Lightning-Kabel ans iPhone angeschlossen. (©YouTube/Pioneer Rayz 2017)

Als einer der ersten großen Audio-Hersteller stellt Pioneer mit seinen Rayz ein paar Lightning-Kopfhörer speziell für das iPhone 7 vor. Für einen stolzen Preis bringt das Headset einige Extras mit, die mit analogen Kopfhörern nicht möglich wären.

Mit dem Verzicht auf den Kopfhöreranschluss am iPhone 7 hat Apple den Zubehör-Lieferanten eine Möglichkeit eröffnet, um neue Kopfhörer an den Mann oder die Frau zu bringen. Einer der ersten Hersteller, der diese Chance ergreift, ist nun Pioneer. Dessen neue In-Ear-Kopfhörer Rayz werden nämlich per Lightning-Anschluss mit dem iPhone 7 verbunden, wie 9to5Mac berichtet.

Smarte Features für anspruchsvolle Ohren

Ähnlich wie diverse USB-Headsets für den PC machen auch die Rayz von dem Anschluss über den Datenport Gebrauch, indem sie einige Zusatzfeatures mitbringen, die mit einem analogen Headset nicht möglich wären. So verfügen diese über eine Funktion namens Smart Noise Cancellation, mit der Umgebungsgeräusche für den Träger herausgefiltert werden sollen. Eine weitere Technologie soll das Ohr des Trägers scannen und den Soundmix optimal darauf anpassen. Ähnlich wie die AirPods von Apple sollen die Rayz zudem automatisch erkennen, wenn sie aus dem Ohr gezogen werden und die Musikwiedergabe entsprechend pausieren.

Headset mit eigenem Lightning-Port

Zusätzlich besitzt das Headset einen programmierbaren Button, dessen Funktion sich mit Hilfe einer App festlegen lässt. Dieser kann etwa Anrufe stumm schalten oder Apps starten. Eine Besonderheit ist sicherlich auch, dass Pioneer am unteren Ende des Headset-Kabels einen weiteren Lightning-Anschluss unterbringt. Über diesen kann das iPhone 7 geladen werden, selbst wenn das Headset gerade angesteckt ist.

Diese technische Raffinesse hat natürlich ihren Preis und der fällt mit 99,95 US-Dollar für ein kabelgebundenes Paar In-Ear-Kopfhörer alles andere als günstig aus. In Kürze möchte Pioneer mit den Rayz Plus zudem noch eine Premium-Version seines neuen Headsets auf den Markt bringen – dafür sollen dann satte 149,95 Dollar fällig werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben