News

Razer kauft Nextbit: Ist ein eigenes Smartphone geplant?

Das Nextbit Robin: Der Hersteller gehört jetzt Razer.
Das Nextbit Robin: Der Hersteller gehört jetzt Razer. (©Nextbit/Razer 2017)

Die Zubehör- und Computerschmiede Razer hat jetzt das Smartphone-Startup Nextbit gekauft. Das bislang einzige Produkt des Unternehmens, das Android-Smartphone Nextbit Robin, kam 2016 nach einer Kickstarter-Finanzierung auf den Markt. Jetzt wird darüber spekuliert, dass Razer die Firma gekauft hat, um selber ins Smartphone-Geschäft einzusteigen.

Das Nextbit Robin sollte sich vor allem dadurch auszeichnen, dass dem Gerät nie der Speicher ausgeht, Dazu hatten die Erfinder zugesagt, dass alle speicherhungrigen Dateien wie Videos und Bilder vollautomatisch in die Cloud ausgelagert werden. Dieser Service startete jedoch mit Verspätungen. Die Kickstarter-Kampagne der jungen Firma für das Gerät war dennoch extrem erfolgreich: Angepeilt waren 500.000 US-Dollar, erreichen konnten die Nextbit-Leute dann aber etwa 1,3 Millionen Dollar. Mit der Übernahme durch Razer wachsen nun Spekulationen, dass es ein neues Modell von Nextbit geben könnte, schreibt Phone Arena.

Nextbit Robin: Garantie und Updates gesichert

Durch die Übernahme sind gleichzeitig die Verkäufe des mit Android 7.0 Nougat ausgestatteten Nextbit-Smartphones zunächst gestoppt. Das Unternehmen verspricht seinen Kunden aber, dass die Garantie weitere sechs Monate gilt und es auch Software-Updates und Sicherheits-Patches mindestens bis Februar 2018 geben soll. "Nextbit wird als unabhängige Abteilung bei Razer weitermachen und sich auf einzigartiges mobiles Design und ebensolche Erfahrungen konzentrieren", so der Nextbit-Chef Tom Moss. "Um es ganz einfach auszudrücken: Wir machen das, was wir immer getan haben, nur besser und größer."

Schenkt man dieser Aussage Glauben, dann könnte es durchaus sein, dass ein neues Smartphone entwickelt werden soll. Aber dass es ein derartiges Razer-Gerät geben könnte, scheint eher unwahrscheinlich. Eine offizielle Stellungnahme zu derartigen Gerüchten gibt es natürlich nicht. In jedem Fall bekommt das etwas blasse Nextbit-Logo jetzt eine Renovierung mit der grünen Razer-Farbe verpasst.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben