News

Razer Phone: Das erste Gaming-Smartphone bekommt 120-Hz-Display

Das Razer Phone soll Gamer glücklich machen.
Das Razer Phone soll Gamer glücklich machen. (©Razer 2017)

Mit dem Razer Phone bringt Razer das erste Gaming-Smartphone der Welt auf den Markt. Seinem Anspruch will der Hersteller unter anderem mit einem 120-Hertz-Display gerecht werden. Ob das reicht, um echte Gamer zu begeistern?

Es ist eine kleine Premiere in der Smartphone-Welt: Zum ersten Mal hat der auf Gaming-Zubehör spezialisierte Hersteller Razer am Mittwoch ein Smartphone vorgestellt, das sich speziell an Gamer richten soll. Das Konzept zum Razer Phone hat der Hersteller dabei ganz klar aus dem PC-Sektor übernommen, wo dedizierte Gaming-PCs mit angepasster High-End-Hardware seit Jahren ein wachsender Markt sind. Doch funktioniert das auch mit einem Smartphone? Ein Blick auf die Hardware könnte Antwort geben.

Das Design: Ein großer kantiger Block

Äußerlich widersetzt sich das Razer Phone allen modernen Konventionen. Anstatt auf schlanke Formen und ein randloses Display zu setzen, kommt das Smartphone mit seinem 5,7-Zoll-Screen in einem riesigen und sehr kantigen Gehäuse daher. Oberhalb und Unterhalb des Bildschirms finden sich Stereo-Lautsprecher, die für eine ansprechende Beschallung des Nutzers bzw. Gamers sorgen sollen.

Auf einen klassischen Kopfhöreranschluss verzichtet der Hersteller hingegen, was gerade angesichts des großen Gehäuses etwas seltsam anmutet. Der Fingerabdruckscanner befindet sich zudem, ähnlich wie bei Sony-Smartphones, auf dem seitlichen Power-Button.

120-Hz-Display für flüssige Bilddarstellung

Der Bildschirm selbst löst mit 2560 x 1440 Pixeln auf und bietet eine Bildwiederholrate von 120 Hertz für besonders flüssige Bilddarstellung. PC-Spieler kennen das: Eine hohe Bildwiederholrate sorgt für ein extrem flüssiges Spielvergnügen. Momentan ist allerdings noch nicht klar, wie viele Mobile-Games diese hohe Hertz-Zahl überhaupt unterstützen, sodass hinter diesem Feature noch ein kleines Fragezeichen steht. Razer selbst nennt etwa ein Dutzend Spiele, die zum Launch für das Gaming-Smartphone optimiert wurden.

Ein typisches High-End-Smartphone?

Die restlichen Specs passen quasi zu dem, was ein High-End-Smartphone Ende 2017 bieten muss: Es gibt den ultraschnellen Qualcomm-Snapdragon-835-Prozessor, übertriebene 8 GB RAM an Arbeitsspeicher und 64 GB an erweiterbarem internen Speicher. Ähnliche Specs finden sich jedoch in nahezu allen aktuellen Flaggschiff-Smartphones, sodass ein echtes Leistungsplus für das Razer Phone eher nicht zu erwarten ist.

Auf der Rückseite gibt es neben dem Razer-Logo noch eine Dual-Kamera mit zwei 12-Megapixel-Sensoren sowie einem Weitwinkel- und einem Teleobjektiv. Besondere Erwähnung verdient auch der Akku, der mit seinen 4000 mAh zu den größten seiner Art zählt.

Release des Razer Phone ist am 17. November

Ausgeliefert wird das Razer Phone ab Werk leider noch mit Android 7.0 Nougat. Ein Update auf Android 8.0 Oreo soll jedoch Anfang 2018 folgen. Als Nutzeroberfläche dient der bei vielen Android-Usern beliebte und extrem flexible Nova Launcher Prime. Der Verkauf soll am 17. November für eine UVP von 749 Euro starten. Die Frage, ob die Welt tatsächlich auf ein dediziertes Gaming-Smartphone gewartet hat, kann wohl erst danach beantwortet werden.

 Das Design des Razer Phone hält sich nicht an aktuelle Konventionen. fullscreen
Das Design des Razer Phone hält sich nicht an aktuelle Konventionen. (©Razer 2017)

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben