News

Razer plant angeblich eigenes Smartphone speziell für Gamer

Entsteht dank dem Nextbit Robin ein Gaming-Smartphone bei Razer?
Entsteht dank dem Nextbit Robin ein Gaming-Smartphone bei Razer? (©Nextbit/Razer 2017)

Der Gaming-Spezialist Razer arbeitet angeblich an einem eigenen Smartphone. Das könnte sich, wenig überraschend, vor allem an Gamer richten.

Kommt das erste Smartphone für Hardcore-Gamer? Der PC-Gaming-Spezialist Razer plant offenbar den Release eines eigenen Smartphones. Dies geht laut PocketNow aus sehr verlässlichen Insider-Quellen hervor. Die Infos sollen offenbar im Zusammenhang mit einem geplanten Börsengang des Unternehmens in Hongkong stehen, von dem Bloomberg vor wenigen Tagen berichtet hatte.

Razer kann auf Know-how von Nextbit setzen

Erst im Januar 2017 hatte Razer das Smartphone-Startup Nextbit übernommen, das im letzten Jahr mit dem Cloud-basierten Smartphone Nextbit Robin für Aufsehen gesorgt hatte. Der Verkauf des Robin wurde seither eingestellt, aber über die weiteren Pläne von Razer war bislang nur wenig bekannt. Nun könnte das Know-how von Nextbit in das Razer-Smartphone mit einfließen. Völlig unklar ist allerdings, wie lange es dauern könnte, bis ein Razer-Smartphone wirklich marktreif ist.

In den vergangenen Jahren hatte das auf Gaming-Zubehör spezialisierte Unternehmen verschiedene Ausflüge in andere Geschäftsbereiche gewagt. So hatte Razer 2015 die Set-Top-Box Forge TV auf Android-Basis veröffentlicht, die etwa mit dem Nvidia Shield TV konkurrieren sollte. Allerdings blieb der Erfolg eher bescheiden. Auch ein zweiter Ausflug in den Bereich der Set-Top-Boxen blieb mit der Übernahme des Startups Ouya bislang weitgehend erfolglos.

Gaming-Smartphones sind bislang kein Erfolgsmodell

Ein Smartphone für Gamer ist hingegen eine neue Idee, die bislang nicht wirklich umgesetzt wurde. Lediglich Sony hatte 2011 mit dem Xperia Play einen frühen Versuch unternommen, um seine PlayStation-Sparte mit dem Mobile-Segment zu verschmelzen. Allerdings verschwand das eigenwillige Smartphone ebenso schnell wieder von der Bildfläche, wie es gekommen war.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben