News

Red Monstro: Hersteller kündigt neuen 8K-Vollbild-Sensor an

Kostet als Modul 29.500 US-Dollar: Der Vollbild-Sensor Red Monstro.
Kostet als Modul 29.500 US-Dollar: Der Vollbild-Sensor Red Monstro. (©Facebook/Red 2017)

Mit dem Red Monstro hat der Kamera-Hersteller einen neuen Vollbild-Sensor vorgestellt, der Videos in 8K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen kann. Das Modul kann zusammen mit Weapon-Kameras von Red genutzt werden und kostet einzeln 29.500 US-Dollar.

Der Red Monstro ersetzt den Dragon 8K aus dem vergangenen Jahr, meldet der Hersteller in einer Pressemitteilung. Bei dem Red Monstro handelt es sich um ein Modul, das zusammen mit den hauseigenen Weapon-Kameras zusammenarbeitet. Auf dem Papier unterscheidet sich der 8K-Vollbild-Sensor kaum vom Dragon 8K. So kann das Kamera-Rückteil Videos in 8K-Auflösung mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnen und Fotos mit 35,4 Megapixeln schießen. Der Red Monstro kann gleichzeitig Redcode RAW und Apple ProRes oder Avid DNxHD/HR aufnehmen. Dabei fallen riesige Datenmengen mit bis zu 300 Megabyte pro Sekunde an.

Red Monstro im Kamera-Set für 79.500 US-Dollar

Der neue Bildsensor soll eine verbesserte Bildqualität, einen größeren Dynamikumfang und einen detailreicheren Schattenwurf bieten. Ebenfalls an Bord ist die neue Image Processing Pipeline IPP2, eine Software, die eine komplett überarbeitete Workflow-Erfahrung mit sich bringt. Verbesserungen soll es dadurch unter anderem im Bereich Demosaicing, also in der Rekonstruktion einer farbigen Rastergrafik geben. IPP2 wird per Firmware-Update aber auch für Kameras der Helium-Serie ausgerollt.

Der Vollbild-Sensor funktioniert nur zusammen mit Geräten der Weapon-Reihe und kann zu einem Preis von 29.500 US-Dollar nachgerüstet werden. Wer den neuen Sensor gleich zusammen mit der Kamera kaufen möchte, muss dafür 79.500 US-Dollar zahlen. Der Release des Red Monstro ist für Anfang 2018 geplant.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben