News

Render-Fotos zeigen, wie das Google Pixel 3 aussehen könnte

So könnten Google Pixel 3 XL (links) und Google Pixel 3 aussehen.
So könnten Google Pixel 3 XL (links) und Google Pixel 3 aussehen. (©Milen Yanachkov/PhoneArena 2018)

Vor ein paar Tagen wurden bereits die angeblichen Front-Panels des Google Pixel 3 und des Google Pixel 3 XL geleakt. Ein Designer hat daraus nun schicke Renderfotos gebastelt, die zeigen: Ein Pixel 3 XL mit Notch würde gar nicht so schlecht aussehen.

Als die ersten Hinweise auftauchten, dass Google bei der nächsten Pixel-Generation wohl auch auf eine Notch setzen wird, wurden viele Android-Fans bereits unruhig. Wenig später schien sich dieses Gerücht dann zu bestätigen, als die vermeintlichen Display-Fronten des Pixel 3 und des Pixel 3 XL im Netz auftauchten – zumindest die große XL-Version wird demnach eine Kerbe für Frontkamera und Co. bekommen. Wie das Ganze in echt aussehen könnte, zeigt nun der Designer Milen Yanachkov, der für Phone Arena mehrere Render-Fotos der Smartphones entworfen hat.

Pixel 3 soll im Oktober erscheinen

Die Notch beim Google Pixel 3 XL fällt auch auf den Renderfotos recht klein aus und beherbergt eine Reihe von Sensoren. Das kleinere Pixel 3 hat demgegenüber einen durchgezogenen oberen Displayrand. Neben der Kameralinse befindet sich bei beiden Modellen eine zweite, gleich große Aussparung. Dies könnte entweder auf eine Dual-Selfie-Kamera oder auf einen bislang noch unbekannten Sensor hindeuten. Eine kleinere runde Aussparung könnte eine LED darstellen. Wenn die Leaks stimmen, ist zusätzlich klar zu erkennen, dass Google wohl erneut frontale Stereo-Lautsprecher verbauen wird.

Letzten Gerüchten zufolge sollen das Google Pixel 3 und das Google Pixel 3 XL wieder im Oktober auf den Markt kommen.

Das Google Pixel 3 mit Notch. (© 2018 Milen Yanachkov/PhoneArena)
Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben