menu

Revolutionäre App für Video-Calls: mmhmm startet offiziell für Mac

mmhmm-app-big-hands-modus
Mit innovativen Features wie dem Big-Hands-Modus will mmhmm Video-Calls lebendiger machen. Bild: © Twitter/mmhmm 2020

Die Video-App mit dem ungewöhnlichen Namen mmhmm ist seit gestern für Mac-Nutzer verfügbar. Die Anwendung mit kostenloser Basisversion verspricht nicht weniger als die Revolutionierung von Video-Calls – und bietet tatsächlich einige innovative Funktionen, die andere Konferenz-Apps nicht besitzen.

Wer die Apple Keynote am 10.November verfolgt hat, konnte schon einen kleinen Blick auf die Video-App erhaschen. Phil Libin, CEO der Herstellerfirma, zeigte im Zuge der Vorstellung von Apples M1-Chip ein spezielles Feature der App: mmhmm kann in Video-Calls Handgesten erkennen und große Animation der Handzeichen wie zum Beispiel den Daumen nach oben darüber einblenden. Dieser sogenannte Big-Hands-Modus soll die nonverbale Kommunikation in Videokonferenzen erleichtern und die Meetings lebendiger machen.

mmhmm macht virtuelle Präsentationen zu einem besonderen Erlebnis

In einem Blogeintrag zum Launch von mmhmm stellt der gleichnamige Hersteller noch weitere Features der App vor. Demnach bietet die Anwendung eine Vielzahl virtueller Hintergründe und Meeting-Räume, die Nutzer individuell anpassen können. Das eigene Videobild lässt sich freistellen und parallel zu weiteren Inhalten wie etwa Präsentationen anzeigen. Größe, Form und Farbe des Videos und weiterer Bildschirminhalte können ebenfalls angepasst und beliebig auf dem Bildschirm platziert werden. Es gibt sogar einen virtuellen Laserpointer, den Vortragende für virtuelle Präsentation nutzen können.

Mit dem Feature Co-Pilot können zwei Teilnehmer der Videokonferenz gleichzeitig etwas präsentieren oder auf andere Weise gemeinsam an etwas arbeiten. Außerdem bietet mmhmm eine Aufnahmefunktion, mit der sich die Videokonferenz inklusive aller Animationen und Features der App aufzeichnen lässt.

Kosten und Release für Windows

Die Basisversion von mmhmm ist kostenlos. In der Premiumversion erhalten Nutzer Zugriff auf anpassbare Meetingräume und Bedienelemente für die Moderatoren, aber auch in der Gratisversion können Anwender eine Stunde pro Tag auf das komplette Set der Premium-Tools zugreifen. Die Premiumversion der App kostet knapp 10 Dollar pro Monat, alternativ lässt sich eine Jahreslizenz für knapp 100 Dollar erwerben. Für Lehrer, Professoren, Pädagogen und Studenten ist die Premiumvariante ein Jahr lang kostenlos verfügbar.

Bisher gibt es mmhmm nur für den Mac. Die App erscheint aber auch für Windows, interessierte Nutzer können sich bereits auf der offiziellen Webseite für eine geschlossene Beta anmelden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Videotelefonie

close
Bitte Suchbegriff eingeben