News

RIP, Prince! Snapchat & Google zollen dem Musiker Tribut

Die Fans und das Netz zollten dem verstorbenen Musiker Prince ihren Tribut.
Die Fans und das Netz zollten dem verstorbenen Musiker Prince ihren Tribut. (©(c) dpa 2016)

Nachdem am Donnerstag der weltberühmte Musiker Prince unerwartet im Alter von 57 Jahren gestorben ist, zollt das Netz dem Künstler Tribut. Snapchat baute einen Purple Rain-Filter ein und Google zeigte ein violettes Doodle. Beide Aktionen scheinen aber wieder beendet zu sein.

Prince ist tot. Der Musiker starb völlig überraschend und für Fans und Freunde unerwartet am Donnerstag in seinem Haus in Minneapolis. Der Musiker wurde in einem Fahrstuhl gefunden, Wiederbelebungsversuche scheiterten, wie USA Today schreibt. Das Netz zollt dem großen Künstler nun auf seine Art Tribut.

Purple Rain-Doodle nur einige Stunden sichtbar

Die Suchmaschine Google etwa zeigte – anscheinend nur für einige Stunden – ein entsprechend angepasstes Logo. Das violett eingefärbte Doodle war vor einem ebenfalls violetten Regen im Hintergrund zu sehen. Google bezieht sich mit diesem Bild auf das vermutlich berühmteste Album von Prince mit dem Titel "Purple Rain". Mashable berichtet, dass man beim Klicken auf das Logo bei den Suchergebnissen für "Prince Music" landet. Inzwischen hat Google den Prince-Doodle aber wieder entfernt und durch Bilder zum heutigen Earth Day ersetzt.

Leider kann man – wenigstens hierzulande – auch per Snapchat Prince nicht mehr Respekt erweisen. Der Bilder-Chat hatte nach dem Tod des Musikers einen Purple Rain-Filter eingebaut, wobei die Snapchat-Macher ebenfalls den berühmten Song und das dementsprechende Album im Kopf hatten. Der Filter malt violette Regentropfen über das Bild, ist aber nicht oder nicht mehr bei uns sichtbar. Schade eigentlich, bestimmt würden auch viele Prince-Fans in Deutschland gerne ihre Trauer über den Tod des Musikers auf diesem Weg zeigen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben