News

Samsung beantwortet brennende Fragen zum Galaxy Note Edge

So etwas wie das Galaxy Note Edge hat die Welt noch nicht gesehen. Daher beantwortet Samsung nun die brennendsten Fragen vor dem Start.
Samsung gibt Entwarnung: Das seitliche Display ist bei Stürzen nicht besonders gefährdet.
Samsung gibt Entwarnung: Das seitliche Display ist bei Stürzen nicht besonders gefährdet. (©Samsung 2014)

So etwas wie das Galaxy Note Edge hat die Welt noch nicht gesehen. Kein Wunder also, dass potenzielle Käufer zunächst skeptisch etwas auf das Smartphone mit abgerundeter Kante im Display reagieren. Um den Kunden die Sorgen zu nehmen, antwortet Samsung nun auf die wichtigsten Fragen vor dem Release.

Kann das halten? Bricht das seitliche Display nicht sofort, wenn das Smartphone herunterfällt? Das ist laut Samsung eine der häufigsten Reaktionen auf das neue Galaxy Note Edge. Daran hätten aber natürlich auch die Entwickler gedacht, erklärt der Hersteller. Deshalb wurde das Smartphone mit Knick mehr als 1000 Mal fallen gelassen und anderen Haltbarkeitstests unterzogen – mehr noch sogar, als es in der Branche üblich sei. Laut Samsung absorbiert der Metallrahmen des Galaxy Note Edge die meisten Stöße, sodass das seitliche Display nicht stärker bruchgefährdet sei als andere Smartphone-Screens.

Seitliches Display des Galaxy Note Edge: Vorteil oder Nachteil?

Eine weitere Frage, die potenzielle Käufer umtreibt: Passiert es nicht ständig, dass ich unabsichtliche Befehle ausführe, wenn ich das Smartphone ganz normal in der Hand halte? Laut Samsung: nein. Denn das Galaxy Note Edge soll Unterschiede zwischen Fingertipps und Berührungen mit der Handfläche erkennen und so absichtliche von unabsichtlichen Touches trennen können. Übrigens: Die linke Seite ist dem Hersteller zufolge auch leicht gerundet. Das fällt beim Betrachten zwar kaum auf, sorgt angeblich aber für ein fließenderes, wenn auch asymmetrisches Design.

Samsung setzt auf die Kreativität von Entwicklern weltweit

Zu guter Letzt wagt Samsung schon vor dem Marktstart des Galaxy Note Edge einen Blick in die Zukunft. So soll das spezielle Smartphone mit Knick das erste einer neuen Art sein – noch viele weitere könnten folgen. Denn der seitliche Screen eröffnet neue Bedienmöglichkeiten: den Schnellzugriff auf Apps oder die Anzeige neuer Nachrichten. Weitere Funktion dürften bald folgen, denn Samsung hat ein SDK (Software Development Kit) für das Display veröffentlicht. Nun können sich Entwickler aus der ganzen Welt daran austoben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben