Samsung bestätigt: Galaxy Note 9 bekommt runderneuertes Bixby 2.0

Das Galaxy Note 9 soll das erste Samsung-Smartphone mit Bixby 2.0 werden.
Das Galaxy Note 9 soll das erste Samsung-Smartphone mit Bixby 2.0 werden. (©YouTube/XEETECHCARE 2017)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Gerade erst wurde das Galaxy S9 enthüllt, da spricht Samsung schon über das Galaxy Note 9. Das Flaggschiff der zweiten Jahreshälfte soll bereits Bixby 2.0 an Bord haben – mit deutlich mehr Fähigkeiten und besserer künstlicher Intelligenz.

Im Rahmen des MWC 2018 steht für Samsung zwar das Galaxy S9 und das Galaxy S9 Plus im Fokus – doch die Entwicklungen am Galaxy Note 9 laufen natürlich längst auf Hochtouren. Im Rahmen einer Pressekonferenz äußerte sich Samsung-Manager DJ Koh jetzt über Bixby 2.0, meldet SamMobile. Die neue KI-Plattform, die bereits Ende 2017 angekündigt wurde, soll schon im Galaxy Note 9 zum Einsatz kommen, betonte der Chef von Samsungs Mobile-Sparte. Bixby werde sich dabei in großem Umfang "neu erfinden".

Bixby 2.0 derzeit noch in Beta-Phase: Test mit 800 Partnern

Derzeit befinde sich Bixby 2.0 in einer großen Beta-Phase, an deren Test rund 800 Partner teilnehmen. Die Entwicklungsgeschwindigkeit sehr derzeit so rasant hoch, dass die neue Plattform bereits mit dem Galaxy Note 9 eingeführt werden könne. Bixby 2.0 werde den Nutzern ein "breiteres Spektrum" an Sprach-Features bieten, führte DJ Koh aus. Vor allem aber wolle man mit seinem eigenen Ökosystem expandieren – das neue Bixby soll dabei helfen. Zugleich räumte der Samsung-Manager ein, dass beim ersten Release von Bixby der Fokus auf einen schnellen Rollout lag.

Das Ziel: Bixby 2.0 soll "allgegenwärtig" werden

Im Rahmen der Konferenz erläuterte Samsung-Manager Eui-Suk Chung zudem, dass Bixby Stimmen von unterschiedlichen Personen erfassen können werde. Dadurch solle sichergestellt werden, dass Bixby nicht an ein einziges Gerät gebunden sei – vielmehr solle das System "allgegenwärtig" werden. Experten erwarten außerdem, dass mit Bixby 2.0 eine nahtlosere Kommunikation ermöglicht wird. Ein "Hi, Bixby" soll dann nicht bei jedem Sprachbefehl mehr notwendig sein. In Deutschland stellt sich die Frage aber ohnehin nicht: Hierzulande ist Bixby Voice immer noch nicht in Deutsch verfügbar. Vielleicht wäre der Release des Galaxy Note 9 in der zweiten Jahreshälfte ja ein guter Anlass, das zu ändern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben