menu

Samsung Galaxy Buds+: Geleakte Specs enthüllen Verbesserungen

Die Galaxy Buds+ bieten im Vergleich zu ihren Vorgängern wohl eine viel längere Akkulaufzeit.

Im Vorfeld der Präsentation ist nun die technische Ausstattung der kabellosen In-Ears Samsung Galaxy Buds+ aufgetaucht. Der größte Fortschritt im Vergleich zu den Galaxy Buds ist wohl die erheblich längere Akkulaufzeit. Aber es gibt noch weitere Vorzüge.

Ganze 11 Stunden im Vergleich zu den 6 Stunden der Vorgänger sollen die Galaxy Buds+ durchhalten. Das schreibt der bekannte Leaker Evan Blass auf Twitter (via Android Authority). Das Ladecase kann sie wieder komplett aufladen. Auch genügen jetzt schon drei Minuten Aufladen via Fast Charge für 60 Minuten Wiedergabezeit, bei den Galaxy Buds waren es 15 Minuten Laden für 100 Minuten Spielzeit. Dabei sehen die Galaxy Buds+ genauso aus wie die erste Generation und haben dieselben Maße, nur das Gewicht steigt von 5,6 Gramm auf 6,3 Gramm.

Mehr Treiber, mehr Mikros und eine iPhone-App

Auch beim Sound gibt es Neuerungen. So kommen jetzt zwei Treiber zum Einsatz, ein Subwoofer und ein Tweeter für die Höhen, während der Vorgänger nur einen Treiber hatte. Zudem sind an der Außenseite zwei Mikrofone statt einem verbaut. Via Bluetooth 5.0 können nun mehrere Geräte mit den Kopfhörern gekoppelt werden und nicht mehr nur eines. Diesmal werden auch iPhone-Besitzer versorgt, denn es gibt eine passende iOS-App.

Kosten wohl nur wenig mehr als die Galaxy Buds

Die Galaxy Buds+ sollen in den Farben Schwarz, Weiß, Blau und Rot auf den Markt kommen und sie sind wieder nach IPX2 schweißresistent. Trotz all der Verbesserungen kosten sie angeblich nur 20 US-Dollar mehr als die Galaxy Buds, nämlich 150 US-Dollar statt 130 US-Dollar. Ob die Angaben stimmen und wie es mit dem Preis und dem Veröffentlichungsdatum für Deutschland aussieht, erfahren wir frühestens bei der Präsentation am 11. Februar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Kopfhörer

close
Bitte Suchbegriff eingeben