menu

Samsung Galaxy Buds+: In-Ears mit 11 Stunden Laufzeit jetzt offiziell

Samsung Galaxy Buds+
Die Galaxy Buds+ haben eine deutlich längere Akkulaufzeit als die Vorgänger.

Samsung hat die neuen True-Wireless-In-Ears Galaxy Buds+ offiziell vorgestellt. Zu den Highlights zählen eine Laufzeit von elf Stunden ohne Ladecase und die beiden Treiber, die für einen besseren Klang sorgen sollen.

Die Galaxy Buds+ sehen ihren Vorgängern zum Verwechseln ähnlich. Die Technik im Inneren wurde allerdings runderneuert. So gibt es jetzt ein "dynamisches Zwei-Wege-Lautsprechersystem", also zwei Treiber: ein Hochtöner und ein Tieftöner. Zwei nach außen gerichtete Mikrofone und ein nach innen gerichtetes Mikrofon sind für die Sprachqualität bei Telefonaten zuständig. Dabei überträgt das innere Mikrofon in solchen Fällen die Stimme, wenn es in der Umgebung sehr laut ist.

Drei Minuten Laden für eine Stunde Musikwiedergabe

Eine Akkuladung soll nun für elf Stunden Musikwiedergabe genügen – eine lange Laufzeit für kabellose In-Ears. Das Ladecase kann die Kopfhörer einmal voll aufladen. Geht der Akku zur Neige, genügen drei Minuten Ladezeit für eine Stunde Musik. Die Galaxy Buds+ können nicht nur im Etui aufgeladen werden, sondern auch via kabellosem Laden auf einem Qi-Ladepad.

Mit Umgebungsmodus für Durchsagen

Der Umgebungsmodus leitet Außengeräusche an den Träger der In-Ears wieder, während sie in seinen Ohren stecken. So hört er zum Beispiel Durchsagen am Bahnhof oder in der Bahn. Die Kopfhörer unterstützen Mehrfachverbindungen, also die Koppelung mit mehreren Geräten zugleich. Neu kosten die Galaxy Buds+ 170 Euro. Wer allerdings das Galaxy S20+ oder das Galaxy S20 Ultra 5G vorbestellt, erhält die Kopfhörer gratis dazu.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung Galaxy Buds+

close
Bitte Suchbegriff eingeben