menu

Samsung Galaxy Fold im Durability-Test: "2.000 Euro teurer Kaugummi"

Samsungs Warnungen waren nicht übertrieben: Im Durability-Test von JerryRigEverything hat sich auch das überarbeitete Galaxy Fold als überaus empfindlich erwiesen. Das faltbare Display im Inneren sollten die Käufer mit Samthandschuhen anfassen. In manchen Kategorien überzeugte das Smartphone aber auch als überraschend widerstandsfähig.

Die große Innovation des Samsung Galaxy Fold ist auch sein größtes Problem: das faltbare Display im Inneren. Auf dem AMOLED-Bildschirm liegt nur ein dünner Plastikfilm auf und wie der YouTube-Tester JerryRigEverything zeigt, ist dieser äußerst empfindlich. Er lässt sich nicht nur leicht mit dem Messer zerkratzen, sondern bereits eine Berührung mit dem Fingernagel ist ihm zu viel. Das Galaxy Fold habe eine Bildschirmhärte, die mit einem "2.000 Euro teuren Kaugummi vergleichbar" sei, so Jerry. Außerdem gelangten wie bei den früheren Testmodellen Staub und kleine Steinchen in das Innere des Displays, obwohl Samsung dagegen durch die Überarbeitung vorgesorgt haben wollte.

Galaxy Fold besteht die Feuerprobe

Im Gegensatz zum faltbaren Royole Flexpai bleibt das Galaxy Fold allerdings völlig unbeeindruckt, als Jerry das Plastikdisplay mit Feuer konfrontiert. Man kann also ein Feuerzeug darunter halten, aber die Fingernägel sollten dem Bildschirm fern bleiben. Die guten Nachrichten betreffen den Rest des Smartphones: Das Display an der Außenseite ist genauso stabil wie der Bildschirm bei normalen Handys und das Scharnier hält auch einiges aus. So kann es nicht in die falsche Richtung gebogen werden.

Faltbares Display ist der einzige Schwachpunkt

Der Rahmen des Galaxy Fold besteht aus Metall, die Rückseite aus Schutzglas und beide sind Jerry zufolge so stabil, wie man es von herkömmlichen Smartphones kennt. So ist das faltbare Display zwar ein erheblicher Schwachpunkt in Hinblick auf die Stabilität, aber auch der einzige. Falls Samsung das Scharnier gegen das Eindringen von Staub abdichtet und eine Möglichkeit findet, wie sich eine Displayschutzfolie auf dem faltbaren Display auftragen lässt, wäre der Tester überzeugt. Die Käufer des Galaxy Fold sollten allerdings Samsungs Sorgfaltshinweise unbedingt beherzigen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Galaxy Fold

close
Bitte Suchbegriff eingeben