menu

Samsung Galaxy Fold: Release im Juni wird immer unwahrscheinlicher

Samsung Galaxy Fold
Das Samsung Galaxy Fold sollte ursprünglich im Mai in Europa erscheinen.

Das Samsung Galaxy Fold wird womöglich auch im Juni noch immer nicht auf den Markt kommen. Obwohl der Hersteller die Probleme bei den ersten Testgeräten erkannt hat, braucht die Lösung offenbar noch etwas länger.

Wie SamMobile unter Berufung auf die koreanische Webseite Yonhap meldet, wird das Galaxy Fold mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im kommenden Monat nicht erscheinen. Zwar sei der Juni als Release-Monat auch Samsung-intern das Ziel gewesen, allerdings brauche das Unternehmen doch noch mehr Zeit, um sicherzustellen, dass die Lösungen für die Probleme mit dem empfindlichen faltbaren Display auch wirklich funktionieren. Eine baldige Verkündung eines neuen Release-Termins – wie von Samsungs Smartphone-Chef Koh Dong-jin Anfang Mai versprochen – sei jedenfalls eher unwahrscheinlich.

Samsung behebt Designfehler beim Galaxy Fold

Erste Exemplare des Galaxy Fold, die im April an Tester verschickt wurden, gingen schon nach wenigen Tagen kaputt. Grund waren offenbar fehlerhaft angebrachte Schutzfolien sowie das Design des Scharniers, welches das Eindringen von Schmutz unter den Bildschirm erlaubte. Samsung will diese Probleme aber mittlerweile in den Griff bekommen haben.

Huaweis Mate X könnte sich ebenfalls verspäten

Immerhin kommt Samsung zugute, dass Konkurrent Huawei, der mit seinem Mate X ebenfalls ein faltbares Smartphone in der Pipeline hat, derzeit noch größere Probleme hat. Obwohl das Mate X in China immer noch auf den Markt kommen könnte, ist die Zukunft des Smartphones im Rest der Welt mehr als unsicher.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Galaxy Fold

close
Bitte Suchbegriff eingeben