News

Samsung Galaxy Note 5 soll einen USB-C-Port bekommen

Konzept-Entwurf vom Galaxy Note 5: Das Samsung-Phablet soll eine USB-C-Schnittstelle bekommen.
Konzept-Entwurf vom Galaxy Note 5: Das Samsung-Phablet soll eine USB-C-Schnittstelle bekommen. (©YouTube/Ivo Maric 2015)

Auch wenn der USB-Port vom Typ C bislang noch nicht groß verbreitet ist, soll das Samsung Galaxy Note 5 einem Gerücht zufolge dennoch mit ihm ausgestattet werden.  Es wäre eine Premiere für die Koreaner – und würde einige Vorteile bringen.

Das Samsung Galaxy Note 5 soll das erste Smartphone der Koreaner werden, das mit dem neuen USB-Port vom Typ C ausgestattet wird. Dies berichtet das Portal Sammobile und bezieht sich dabei auf eine koreanische Nachrichtenseite. Für Nutzer brächte das deutliche Vorteile – schließlich schafft die Schnittstelle theoretische Durchsatzraten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde. Das wäre immerhin doppelt so fix wie ein gewöhnlicher USB-3.0-Anschluss. Nur der teurere Thunderbolt-2-Port, welcher vornehmlich bei Apples Mac-Rechnern zum Einsatz kommt, schiebt Daten noch flotter durch die Leitung.

Samsung Galaxy Note 5 mit schneller Akkuladezeit

Der USB-C-Port verträgt Spannungen von bis zu 20 Volt bei 5 Ampere  – im Unterschied zur älteren USB-Schnitstellen, die maximal 5 Volt bei 1,8 Ampere aushalten. Deshalb könnten Akkus über einen USB-C-Port auch wesentlich schneller geladen werden, als es bislang der Fall ist.

Außerdem gehört das falsches Einführen des Steckers beim neuen USB-Port der Vergangenheit an. Genau wie beim Lightning-Port des iPhone gibt auch USB-C keine Steckrichtung vor.

Das neue MacBook nutzt USB-C bereits

Bislang nutzen nur wenige Hersteller den USB-C-Port in ihren Produkten – beispielsweise Apple in seinem aktuellen 12-Zoll-MacBook. Die Unterstützung Samsungs könnte für eine bessere Verbreitung sorgen, sollte der koreanische Hersteller den Einbau in Erwägung ziehen. Bis zur Präsentation des Galaxy Note 5 können sich die Koreaner noch in vielen technischen Details anders entscheiden.

Nach den bisherigen Gerüchten könnte das Samsung Galaxy Note 5 wieder in einer Standard- und einer Edge-Variante auf den Markt kommen. Gleichzeitig wird ein Super-AMOLED mit 2K- oder 4K-Auflösung prophezeit. Als Prozessor soll eine hauseigener Exynos-CPU mit acht Kernen zum Einsatz kommen. Die Vorstellung des Samsung Galaxy Note 5 wird für den Herbst erwartet - pünktlich zur IFA in Berlin. In unserer Übersicht haben wir Dir alle weiteren Gerüchte und Infos rund um die technischen Daten und den Release des Phablets zusammengestellt.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben