News

Samsung Galaxy Note 6 soll wahnsinnige 6 GB RAM bekommen

Wird der Galaxy Note 5-Nachfolger ein wahres Hardware-Monster?
Wird der Galaxy Note 5-Nachfolger ein wahres Hardware-Monster? (©TURN ON 2015)

Wird das Samsung Galaxy Note 6 ein wahres Hardware-Monster? Ein möglicher Release des Note 5-Nachfolgers ist zwar noch Monate hin. Erste Gerüchte bezüglich technischer Specs gibt es aber schon jetzt – und die haben es in sich.

Seit dem Start des Samsung Galaxy Note 5 ist bisher weniger Zeit vergangen als es vermutlich noch dauern wird, bis der Nachfolger vorgestellt wird. Dennoch ist das für Herbst 2016 erwartete Samsung-Flaggschiff bereits Inhalt zahlreicher Spekulationen. Ein chinesischer Leak im sozialen Netzwerk Weibo, den PhoneArena aufgriff, behauptet jetzt: Das Samsung Galaxy Note 6 bekommt stolze 6 GB Arbeitsspeicher.

Das mag sich zunächst nach Overkill anhören. Allerdings steht Samsung häufig aufgrund seiner überladenen TouchWiz-Oberfläche, die viele Ressourcen frisst, in der Kritik. Zudem häuften sich kurz nach dem Release von Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge Berichte, nach denen die Samsung-Smartphones Probleme mit dem RAM-Management hätten. Will der Hersteller solchen Fehlern also künftig vorbeugen?

Galaxy Note 6 mit 5,8-Zoll-Display & 12-MP-Kamera?

Darüber hinaus soll das Galaxy Note 6 etwas größer werden als sein Vorgänger. Das Super AMOLED-Display soll 5,8 statt 5,7 Zoll messen, mit 1440 x 2560 Pixeln auflösen und 1024 Druckpunkte bieten. Angeblich ist es Samsung sogar gelungen, die Display-Einheit insgesamt dünner zu gestalten. Der Note 5-Nachfolger könnte also auch schlanker ausfallen als das 2015er Phablet. Die größere Display-Diagonale dürfte dazu dienen, das Galaxy Note 6 deutlicher vom Galaxy S7 Edge abzugrenzen, das allem Anschein nach mit einem 5,5-Zoll-Screen auf den Markt kommen wird.

Wie das Galaxy S7 und S7 Edge soll übrigens auch das Note 6 in zwei Chip-Varianten erscheinen. Je nach Zielmarkt werden den Gerüchten zufolge ein Exynos- oder ein Snapdragon-Prozessor zum Einsatz kommen. Ähnlichkeiten auch bei der Kamera: Diese wird beim Note 6 ebenfalls mit 12 Megapixeln auflösen und über eine Fünf-Achsen-Bildstabilisierung namens Super OIS Plus verfügen. Im Gegensatz zu S7 und S7 Edge könnte beim Phablet-Modell allerdings ein microSD-Slot fehlen. Daher sind zwei Varianten, eine mit 64 und eine mit 128 GB, im Gespräch.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben