News

Samsung Galaxy Note 9: Weitere Hinweise auf 512-GB-Speicher-Modell

Der Nachfolger des Galaxy Note 8 wird voraussichtlich mancherorts mit 512 GB Speicher verfügbar sein.
Der Nachfolger des Galaxy Note 8 wird voraussichtlich mancherorts mit 512 GB Speicher verfügbar sein. (©TURN ON 2017)

Ganze 512 GB soll der interne Speicher eines Modells des Samsung Galaxy Note 9 groß werden. Darauf gibt es jetzt neue Hinweise. Dennoch wird das Flaggschiff-Smartphone mit Stift-Unterstützung voraussichtlich weiterhin einen microSD-Eingang an Bord haben.

Das Samsung Galaxy Note 9 wird im südkoreanischen Olleh Store optional mit 512 GB Speicher gelistet. Darauf weisen OSCH und Samsung Mobile News auf Twitter hin. Laut Samsung Mobile News erscheint das Modell mit dem Riesenspeicher in ausgewählten Märkten wie Südkorea, China "und vielleicht anderen". Laut OSCH wird Samsung die Speicher-Konfigurationen 64 GB, 256 GB und 512 GB anbieten. Vielleicht erscheint in Deutschland zumindest die Version mit 256 GB internem Speicher, was für ein Smartphone auch sehr groß wäre.

Luxus-Note-9 mit 512 GB nur in bestimmten Märkten

Es gab schon zuvor Hinweise auf ein 512-GB-Modell des Galaxy Note 9. Dem gewöhnlich verlässlichen Leaker Ice Universe aus Samsungs Heimat Südkorea zufolge wird dieses Modell des Note 9 außerdem 8 GB Arbeitsspeicher bieten. Die anderen Modelle begnügen sich mit 6 GB Arbeitsspeicher. Deutsche Nutzer, die jetzt neidisch auf Südkorea und China blicken, sollten bedenken, dass der Preis des Luxus-Note-9 noch einmal spürbar höher ausfallen dürfte als der des "gewöhnlichen" Modells. Schließlich kam bereits das Note 8 für 1000 Euro auf den Markt und das Note 9 wird voraussichtlich auch mit 64 GB internem Speicher und 6 GB RAM einen höheren Neupreis haben.

Ansonsten wohl ähnliche Technik wie im Galaxy S9 Plus

Ein Grund für das Modell mit dem Riesenspeicher könnte darin liegen, dass nicht viele technische Upgrades für das neue Galaxy Note erwartet werden. Es wird vermutlich eine überarbeitete Version der Dual-Kamera des Galaxy S9 Plus anstehen, wobei auch der umschaltbare Blendenwert dank mechanischer Blende wieder an Bord sein dürfte. Der Akku soll ein Upgrade auf 4000 mAh erhalten – allerdings frisst der neue Exynos-Chip aus dem Galaxy S9 auch mehr Strom.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen