menu

Samsung Galaxy S10: Update bringt Slow-Motion-Videos für Frontkamera

Dank eines Updates beherrscht nun auch das Galaxy S10 "Slofies".
Dank eines Updates beherrscht nun auch das Galaxy S10 "Slofies". Bild: © TURN ON 2019

Nachdem Apple beim iPhone 11 vorgelegt hat, bietet jetzt auch das Samsung Galaxy S10 die Möglichkeit, Slow-Motion-Videos mit der Frontkamera aufzunehmen. Ein entsprechender Software-Patch wird ab sofort verteilt.

Nur wenige Tage nachdem Samsung den Fingerabdruck-Bug des Galaxy S10 per Software-Update gefixt hat, steht nun schon das nächste Update für die Smartphones der S10-Reihe in den Startlöchern. Der neueste Software-Patch bringt dabei ein Feature mit, das wir auch schon vom iPhone 11 kennen: Slow-Motion für die Frontkamera.

Selfie-Videos in 120 FPS jetzt auch auf Samsung-Smartphones

Nach der Installation des Updates stehen in der Kamera-App Zeitlupen-Aufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde auch über die Frontkamera zur Verfügung. Das Ganze funktioniert allerdings nur in einer maximalen Auflösung von 1080p – so wie bei iPhone 11 und iPhone 11 Pro. Auf die von Apple geprägte Bezeichnung "Slofies" scheint man bei Samsung allerdings zu verzichten.

Ursprünglich war die Funktion, Slow-Motion-Videos mit der Frontkamera aufzunehmen, als Teil der Android-10-Beta für das Galaxy S10 aufgetaucht. Offenbar hat sich Samsung nun aber dafür entschieden, diese Funktion schon früher zu bringen. Das Update bringt neben dem neuen Slow-Motion-Feature auch noch einige andere Verbesserungen mit sich. Die detaillierten Patch-Notes sind unter anderem auf der Website von Samsung dokumentiert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung Galaxy S10

close
Bitte Suchbegriff eingeben