menu

Samsung Galaxy S10: Update bringt Slow-Motion-Videos für Frontkamera

Dank eines Updates beherrscht nun auch das Galaxy S10 "Slofies".
Dank eines Updates beherrscht nun auch das Galaxy S10 "Slofies".

Nachdem Apple beim iPhone 11 vorgelegt hat, bietet jetzt auch das Samsung Galaxy S10 die Möglichkeit, Slow-Motion-Videos mit der Frontkamera aufzunehmen. Ein entsprechender Software-Patch wird ab sofort verteilt.

Nur wenige Tage nachdem Samsung den Fingerabdruck-Bug des Galaxy S10 per Software-Update gefixt hat, steht nun schon das nächste Update für die Smartphones der S10-Reihe in den Startlöchern. Der neueste Software-Patch bringt dabei ein Feature mit, das wir auch schon vom iPhone 11 kennen: Slow-Motion für die Frontkamera.

Selfie-Videos in 120 FPS jetzt auch auf Samsung-Smartphones

Nach der Installation des Updates stehen in der Kamera-App Zeitlupen-Aufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde auch über die Frontkamera zur Verfügung. Das Ganze funktioniert allerdings nur in einer maximalen Auflösung von 1080p – so wie bei iPhone 11 und iPhone 11 Pro. Auf die von Apple geprägte Bezeichnung "Slofies" scheint man bei Samsung allerdings zu verzichten.

Ursprünglich war die Funktion, Slow-Motion-Videos mit der Frontkamera aufzunehmen, als Teil der Android-10-Beta für das Galaxy S10 aufgetaucht. Offenbar hat sich Samsung nun aber dafür entschieden, diese Funktion schon früher zu bringen. Das Update bringt neben dem neuen Slow-Motion-Feature auch noch einige andere Verbesserungen mit sich. Die detaillierten Patch-Notes sind unter anderem auf der Website von Samsung dokumentiert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Samsung Galaxy S10

close
Bitte Suchbegriff eingeben