News

Samsung Galaxy S5 bekommt neues Sicherheitsupdate

Das Galaxy S5 bekommt ein neues Sicherheitsupdate.
Das Galaxy S5 bekommt ein neues Sicherheitsupdate. (©Samsung 2017)

Obwohl das Samsung Galaxy S5 mittlerweile schon fast drei Jahre alt ist, wird es vom Hersteller weiterhin mit Software-Updates versorgt. Eine neue Firmware-Aktualisierung soll nun diverse Sicherheitslücken stopfen.

Besitzer eines Samsung Galaxy S5 sollten derzeit die Augen nach einem neuen Sicherheitsupdate offen halten. Wie SamMobile meldet, rollt der Hersteller derzeit in Europa eine neue Firmware für das Smartphone aus dem Jahr 2014 aus. Das Februar-Update soll vor allem Sicherheitslücken stopfen, neue Features sollten Besitzer des S5 also nicht erwarten. Auch die Android-Version dürfte bei Android 6.0.1 bleiben, weitere Android-Updates für das S5 werden sowieso nicht erwartet.

Galaxy S5 bleibt auf Android 6.0.1 hängen

Das Firmware-Update mit der Versionsnummer G900FXXS1CQB5 soll vor allem Sicherheitslücken beheben, die Google selbst in Android gefunden hat oder die Samsung bei seiner TouchWiz-Anpassung für das Betriebssystem entdeckt hat. Die Aktualisierung wird derzeit Over-the-Air ausgerollt und könnte daher bei einigen Nutzern des Galaxy S5 früher erscheinen und bei anderen Usern später.

Zuletzt hatte Samsung Galaxy S5-Modelle ohne  Branding Mitte 2016 mit einem Update auf Android 6 versorgt. Diese Android-Version brachte unter anderem den Doze genannten Stromsparmodus, einen App-Standby und vor allem die App-Rechteverwaltung, mit der man die Zugriffe aller Apps auf Hardware und Nutzerinfos einschränken kann, auf das Galaxy S5. Android 7 wird es für das betagte Smartphone jedoch nicht mehr geben, auf der Nougat-Liste von Samsung findet sich kein Eintrag zum Galaxy S5.

Neueste Artikel zum Thema 'Samsung Galaxy S5'

close
Bitte Suchbegriff eingeben