News

Samsung Galaxy S6: Community-Fix soll RAM-Probleme beheben

Nutzer beklagen sich schon seit Längerem über RAM-Probleme beim Galaxy S6.
Nutzer beklagen sich schon seit Längerem über RAM-Probleme beim Galaxy S6. (©TURN ON 2015)

Seit Wochen kämpfen Besitzer des Samsung Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge mit der RAM-Verwaltung. Der Hersteller hat zwar versprochen, sich des Problems anzunehmen. Mittlerweile haben aber auch findige Nutzer einen eigenen Fix entwickelt, um das ineffiziente Speicher-Mangement zu verbessern.

Obwohl das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge technisch zu den derzeit besten Smartphones zählen, haben die Koreaner die Verwaltung des Arbeitsspeichers nicht optimal gelöst. Die Folge sind Performance-Einbrüche. Samsung selbst weiß um die Probleme und hat Abhilfe in Form eines Updates angekündigt. Offenbar ist dieses aber noch nicht überall erhältlich.

Von der Schnecke zum RAM-Renner

Nach Angaben des Magazins Android Authority haben Samsung-Fans deshalb nun in Eigenregie einen Weg gefunden, um der RAM-Probleme ein für alle Mal Herr zu werden. Den Nutzen im XDA-Forum zufolge liegt der Fehler nämlich nicht in der Hardware, sondern in Android Lollipop.

Zum Entfernen der Speicherbremse müssen Besitzer des Galaxy S6 oder S6 Edge ihr Gerät allerdings in den Root-Modus bringen. Nur mit uneingeschränkten Systemrechten ist es möglich, die nötigen Änderungen vorzunehmen. Grundsätzlich birgt das Rooten die Gefahr sensible Systemdateien zu beschädigen und somit das Gerät unbrauchbar zu machen. Deshalb sollten sich nur Profis an die Prozedur heranwagen.

Im Quelltext müssen einige Zeilen ergänzt werden

Die genaue Anleitung für den RAM-Fix liefert der kanadische Nutzer mrapp im XDA-Forum . Doch Achtung: Das Anwenden des Fixes geschieht auf eigene Gefahr! Werden diese Änderungen in der Systemdatei vorgenommen, sollen das Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge endlich die erwartete Perfomance bringen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben