News

Samsung Galaxy S6: Software-Update soll RAM-Probleme lösen

Sind die RAM-Probleme des Galaxy S6 gelöst?
Sind die RAM-Probleme des Galaxy S6 gelöst? (©TURN ON 2015)

Ein neues Software-Update für das Samsung Galaxy S6 und das S6 Edge soll die Probleme der beiden Smartphones beim RAM-Management beheben. In der vergangenen Woche hatte Samsung zugegeben, dass die Geräte trotz des großen Arbeitsspeichers von 3GB RAM nicht schnell genug arbeiten.

Nachdem mehrere Nutzer des Samsung Galaxy S6 und S6 Edge zuletzt über RAM-Probleme mit dem Smartphones klagten, sollen diese nun behoben werden. Laut einem Bericht von GSMArena hat der Hersteller mit der Ausspielung eines Updates begonnen, welches das RAM-Management auf beiden Geräten verbessern soll. Zuerst gesichtet wurde das 138,32 MB große Update in Italien. Neben einer verbesserten RAM-Performance soll der Patch auch mehrere andere Bugs auf den Devices fixen.

Arbeitsspeicher läuft zu schnell voll

In der vergangenen Woche hatte Samsung auf seiner britischen Facebook-Seite eingeräumt, dass Galaxy S6 und S6 Edge trotz des großen Arbeitsspeichers von 3 GB mit einigen Problemen beim RAM-Management zu kämpfen haben. Diese würden dadurch entstehen, dass geschlossene Anwendungen nicht aus dem RAM-Speicher der Geräte gelöscht werden und der Arbeitsspeicher auf diese Weise zu schnell vollläuft. Dabei hatte der Hersteller bereits angekündigt, das Problem mit einem Micro-Update zu beheben.

Noch ist unklar, wann das Update die Samsung-Nutzer in Deutschland erreichen wird. Auf jeden Fall scheint der Hersteller aber gewillt zu sein, sich bei der Lösung des Problems zu beeilen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben