News

Samsung Galaxy S8: Kein 4K-Display & kein Home-Button?

Verzichtet Samsung beim Galaxy S8 auf den Home-Button?
Verzichtet Samsung beim Galaxy S8 auf den Home-Button? (©YouTube/iPhone-Crash 2016)

Die Gerüchte um das im nächsten Jahr erscheinende Samsung Galaxy S8 reißen nicht ab: Offenbar soll das Flaggschiff-Smartphone weder über ein hochauflösendes 4K-Display noch über einen physischen Home-Button verfügen.

Die Gerüchte stützen sich dabei auf das soziale Netzwerk Weibo. Bislang gingen Insider davon aus, dass das Samsung Galaxy S8 über einen 4K-Bildschirm verfügen würde. Dies scheinen die jüngsten Spekulationen allerdings zu widerlegen.

Zulieferer vermelden keine Anfragen für Home-Button

Ebenfalls wegfallen soll laut der Quelle ein physischer Home-Button: Bislang ist bei den bekannten Zulieferern von Samsung anscheinend kein Auftrag für dementsprechende Bauteile eingegangen, berichtet SamMobile. Demzufolge könnte das Galaxy S8, das vermutlich beim Mobile World Congress Ende Februar 2017 vorgestellt wird, eine vollständig mit Glas bedeckte Front besitzen.

Der Schritt, komplett auf physische Bedienelemente an der Vorderseite zu verzichten, ist nachvollziehbar. Viele Hersteller vermeiden große Bedienelemente zugunsten eines schlankeren und schickeren Designs. Fingerabdrucksensoren lassen sich zudem hinter einer Glasfront integrieren oder funktionieren über Schalltechnik, ein physischer Button wäre somit nicht mehr vonnöten.

Versucht Samsung vom Note 7-Desaster abzulenken?

Allerdings sollte man nicht zu viel Wert auf die aktuellen Gerüchte legen: Es dauert noch einige Monate bis zur Produktvorstellung. Bis dahin werden vermutlich noch viele weitere Informationen auftauchen, die zuweilen auch anderen Gerüchten widersprechen. Auf jeden Fall dürfte es im Interesse von Samsung sein, die Aufmerksamkeit von potenziellen Kunden eher auf den Release des Samsung Galaxy S8 zu lenken – um das Note-7-Debakel in Vergessenheit geraten zu lassen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben