News

Samsung Galaxy S8 kommt mit neuer Sprachassistentin Viv

Das Samsung Galaxy S8 kommt mit einer neuen Sprachassistentin.
Das Samsung Galaxy S8 kommt mit einer neuen Sprachassistentin. (©YouTube/iPhone-Crash 2016)

Das Samsung Galaxy S8 wird mit Viv eine eigene digitale Assistentin bekommen. Viv stammt vom gleichen Entwicklerteam wie Apples Siri, soll jedoch einiges mehr auf dem Kasten haben.

Das Google Pixel gilt dank des Google Assistant derzeit als das smarteste Smartphone auf dem Markt. Doch schon im nächsten Jahr könnte Samsung die Karten neu mischen. Denn das im Februar 2017 erscheinende Galaxy S8 soll mit einer neuen künstlichen Intelligenz namens Viv ausgestattet werden, wie der Hersteller am Sonntag gegenüber Reuters bestätigt hat.

Die kleine Schwester von Siri

Viv ist sozusagen die kleine Schwester von Apples Siri. Denn hinter dem Startup Viv Labs stecken jene Entwickler, die bis 2010 an Siri gearbeitet haben. Nachdem Apple das Unternehmen Siri Inc. übernommen hatte, gründeten diese mit Viv Labs eine neue Firma, um ihre eigene Vision vom perfekten Sprachassistenten umzusetzen. Im Oktober 2016 wurde dann auch Viv Labs geschluckt – und zwar von Samsung.

Ähnlich wie der Google Assistant auf dem Pixel-Phone soll auch Viv in der Lage sein, Fragen zu beantworten, Plätze im Restaurant zu reservieren oder Kinotickets zu bestellen. Auch die Zusammenarbeit mit Drittanbieter-Apps soll grundsätzlich funktionieren. Welche Features Viv allerdings zum Launch bereits beherrschen wird, ist noch unklar. Ihr volles Potential dürfte die Sprachassistentin erst nach und nach erlernen, immerhin handelt es sich auch bei Viv um eine selbstlernende Künstliche Intelligenz, die das Verhalten ihres Nutzers analysieren und dadurch besser werden soll.

Viv soll nicht nur in Smartphones eingesetzt werden

Laut Samsung soll Viv übrigens nicht nur in Smartphones zum Einsatz kommen, sondern nach und nach auch ihren Weg in andere Geräte finden. Vor allem den Haushalt hat der südkoreanische Hersteller dabei im Visier. Keine schlechte Idee: Immerhin ist Samsung dort mit seinen TV-Geräten, Audio-Lösungen, Kühlschränken und Küchengeräten deutlich stärker vertreten als die Konkurrenz von Google, Apple oder Amazon.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben