News

Samsung Galaxy S8 soll ein 4K UHD-Display bekommen

Das Galaxy S7-Duo muss sich noch mit 2K-Auflösung begnügen.
Das Galaxy S7-Duo muss sich noch mit 2K-Auflösung begnügen. (©TURN ON 2016)

Nicht nur das Galaxy Note 7 beschäftigt Insider, Experten, Leaker – auch zum Galaxy S8 beginnt die Gerüchteküche bereits zu brodeln. Angeblich will Samsung sein 2017er Flaggschiff mit einem 4K UHD-Display ausstatten. Der Hintergrund? Die hohe Auflösung soll das Virtual-Reality-Erlebnis auf dem Smartphone verbessern.

Während die gesamte Technik-Welt derzeit über das Galaxy Note 7 spekuliert, das vielleicht doch noch nicht mit Android N ausgeliefert wird, tauchen erste Gerüchte zum Galaxy S8 auf. So soll Samsungs erstes Flaggschiff-Modell 2017 mit einem 5,5 Zoll großen 4K UHD-Display Release feiern. Das berichtet SamMobile unter Berufung auf den Korea Herald. Ursprungsquelle des Gerüchts ist die Marktforschungsfirma UBI Research. Grund für das Display-Upgrade soll die verbesserte Integration von Virtual-Reality-Features sein.

Galaxy S8: Display-Upgrade wäre an der Zeit

Schon auf der SID-Fachmesse im März zeigte Samsung ein 5,5 Zoll großes 4K-Display für VR-Geräte. Die Produktionsmengen für einen solchen ultrahochauflösende Screen mit einer Pixeldichte von 806 ppi könnten innerhalb der kommenden Monate deutlich hochgefahren werden, so die Marktforschungsfirma. Der Einsatz im Galaxy S8 ist also durchaus denkbar. Zudem würde das Display-Upgrade auch innerhalb des Produktreihenzyklus Sinn ergeben. So hat Samsung die Display-Auflösung seiner Galaxy S-Modelle alle zwei Jahre erhöht – zuletzt beim Galaxy S6. Das Galaxy S7 löst wie sein Vorgänger in 2K auf.

Virtual Reality soll Smartphones erobern

Im Gegensatz zum Sony Xperia Z5 Premium, dem weltweit ersten Smartphone mit 4K-Display, soll der UHD-Screen beim Galaxy S8 aber auch einen sichtbaren Mehrwert im Smartphone-Alltag bringen. So will Samsung die Auflösung vor allem mit Hinblick auf Virtual Reality erhöhen, die künftig eine größere Rolle auf Smartphones spielen soll.

Daran arbeitet nicht nur Samsung. Auf seiner Google I/O 2016 kündigte der Internetriese an, seine Virtual-Reality-Plattform Daydream fest in Android N zu integrieren. Mit einem Release-Termin im Frühjahr 2017 dürfte das Galaxy S8 bereits ab Werk mit der kommenden Android-Version ausgestattet werden. Übrigens war es auch die Google I/O auf der Samsung als zukünftiger Hardware-Partner für die Daydream-Plattform bestätigt wurde.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben